Best traffic generation strategies | Free traffic

Careers & Culture Build a Campaign In our opinion, the only way to generate more traffic is to flood the Internet with backlinks that leads to the site where you want visitors.
We hate SPAM and promise to keep your email address safe. Thanks for the tip. I am going to use this! If you have a marketing budget, you can use Facebook to drive the right audience and build an elite email list. Instead of sending your Facebook ad to everyone, use precise targeting based on interests, pages, groups, age, and location for the best results.
Offer email-subscription on your blog. Good placement is after blog post & the sidebar…
We’ll give you the tools to do just that. Lifecycle Marketing Bloggers need to be proactive: displaying action and result oriented behavior. We don’t have to be on the waiting end as we can cause things to happen in our favor, producing desired results.
This is a strategy for boosting traffic and exposure to your site that I came up with on the fly during a recent SPI fan meetup. After sharing it, everyone was pretty stoked about it, so I’m happy to pass it along to you.
You can grab a copy of the content audit template used in the example below: Note: Obviously, you’ll need a list of competitive keywords you want to rank for in order to do this. If you don’t have that already, check out my post listing a TON of ways to find keywords with SEMrush.
Sean Work He is the co-founder of Neil Patel Digital. The Wall Street Journal calls him a top influencer on the web, Forbes says he is one of the top 10 marketers, and Entrepreneur Magazine says he created one of the 100 most brilliant companies. Neil is a New York Times bestselling author and was recognized as a top 100 entrepreneur under the age of 30 by President Obama and a top 100 entrepreneur under the age of 35 by the United Nations.
Try this fix: If you have large or multiple ads above the fold, try placing some or all of them below the fold or reducing the number and size of ads above the fold.
You will be successful in attracting organic traffic to your website if you do these seven things: How a 5-Minute Video Generated ____________ Visitors In ______ Days
Conversion Rate Optimization Case Studies Instead of searching for blogs to feature in your post, you’d search for blog posts.​
Other metrics and factors count as well but content is among those top ranking factors; and you should not let your content get dusty unless you are decided to leave the digital world for good.
Ideally, you should combine the Quora question with the keywords above to get the best of both worlds – that is, people asking the question in search engines and on social media will all be happy to read your content.

organic traffic

traffic generation

web traffic generation

50%+ Website Traffic Comes from USA To edit a board click the pen icon at bottom of the board. Ostinato bundled with CloudRouter 3.0 It’s time to craft a winning website traffic strategy
AT Internet SPI TV Best Workplaces Awesome list. Thank you very much for sharing
Step #1: Google Autosuggest 00:56 World’s Coolest Offices Ivana Taylor –DiyMarketers.com –Twitter There are lots of headline formulas that you can use to entice your target audience, but this “punctuation” approach is very popular – it’s used by authority blogs like Mashable:
Most beginners will start out as affiliates for smaller products where it’s harder to stand out from the crowd. However, as you begin promoting higher-end products, opportunities to add value with special bonuses that you can create (e.g. e-books, DVDs, special training sessions, etc.) will become increasingly important and necessary.
Avoid unethical ways Darshana R says: When content becomes outdated, it becomes less helpful for users and chances are that it won’t rank as high in search engines anymore (freshness is a ranking factor).
According to estimates cited by the Interactive Advertising Bureau in 2014 around one third of Web traffic is generated by Internet bots and malware.[8][9]
Content Marketing & SEO Relevance is how closely your pins fit your audience’s overall interests, specific searches, and recent search history. This is where optimizing your profile, boards and pins come’s into play. You need to set up your Pinterest SEO.
site:www.nocowboys.co.nz/ inurl:email-sent-successfully/ 7 Comments. 2013-05-09T09:39:23-07:00 © 2018 Third Door Media, Inc. All rights reserved.
SHARE David Farkas  1/2/2018 10 comments MSReddy(eFirstPage/DESCO) …An engaged audience. You May Also Like
Chelsea says: Top 5 Traffic Generation Methods Guaranteed to Cause A Stampede Of Readers to Your Blog This Year Entrepreneur
Don’t kill your blog yet. Instead, give it some rescusitation. So, wouldn’t it make sense to keep a database of these people, then reach out to them whenever you publish something that may be of interest to them?
Step #1: Google Autosuggest Abstract: Critical to evaluating the capacity, scalability, and availability of web systems are realistic web traffic generators. Web traffic generation is a classic research problem, no generator accounts for the characteristics of web robots or crawlers that are now the dominant source of traffic to a web server. Administrators are thus unable to test, stress, and evaluate how their systems perform in the face of ever increasing levels of web robot traffic. To resolve this problem, this paper introduces a novel approach to generate synthetic web robot traffic with high fidelity. It generates traffic that accounts for both the temporal and behavioral qualities of robot traffic by statistical and Bayesian models that are fitted to the properties of robot traffic seen in web logs from North America and Europe. We evaluate our traffic generator by comparing the characteristics of generated traffic to those of the original data. We look at session arrival rates, inter-arrival times and session lengths, comparing and contrasting them between generated and real traffic. Finally, we show that our generated traffic affects cache performance similarly to actual traffic, using the common LRU and LFU eviction policies.
Updated August 26, 2016 Look: Currently getting only about 500 visits per month 🙁 Main Street 6 Unique Approaches to eCommerce Content Marketing That Will Make You Re-Think Your Strategy
Company name May 21, 2015 at 10:06 pm Case Study: How Nat Eliason Grew His Blog Traffic From 0 to 100k Visitors IEEE-SA
Josh Coffy –Blog.FlightMedia.co –Twitter Writing guest articles for other blogs online. In the article and at the end, you’ll have a link back to your site. People could go to your site from there.
A couple of months back I attempted to enable TRex (https://trex-tgn.cisco.com) to utilize the Napatech NICs and last week I decided to see how the new version of the Napatech DPDK would fit TRex at 100Gbps.
Automated website traffic | Traffic emulator Automated website traffic | Traffic exchange Automated website traffic | Traffic exchange sites

Legal | Sitemap

Buy targeted website traffic | Traffic generation parameters in opnet

Which is the top free traffic generating software? By using more headings, bullets, blockquotes and lists, you can increase your time on site by 17.8%.
Wordtracker.com Richard Designing easily navigable and/or legible user interfaces Read Article June 19, 2017 at 12:43 am 1)​ Whip up a solid headline.
Let me know! Chris, what about tutorials for people that make DIY videos. I know I read those all the time. Pressroom SEO Results You might know by now that unnatural links can get you into trouble and can cause sudden drop in organic traffic.  Google has developed a whole series of algorithm changes and penalties named after cute animals that make unnatural links the persona non grata of the internet. 
such a informative article it was really very helpful The Outstanding HungryJPEG Bundles
Cheap, quality traffic from $0.0028 cents per targeted visitor I find having a dedicated person who’s sole job is content syndication helps get me visitors from around the web. You would probably want to attach/associate your business with sites such as:
Notify me of new posts by email. If you don’t proofread your stuff, then you’re setting yourself up for a low-quality blog with low-quality content. Failed redirect implementations
Does Google Plus give bad organic traffic or bot traffic?
Rich Advertise On The Blog Now This is an old-fashioned tool that still packs a punch. You can send out press releases any time you want to, and you should each time you create a new product or have a new story to tell. You can learn how to automate a lot of this by using PR.com’s website.
You did hit the nail on its head! I really like your post because indeed these are the attitude and techniques we must apply on our online businesses. Thanks for sharing!
The only thing people hate more than a slow site is a fast site that gives them nothing. All your content is filtered for each different site so that it looks like real content and it looks good for the readers of your content. http://www.webfire.com/free-training
Put Crazy Egg to the test + – Be aware that any older sites you find during Broken Link Building will be an affront to the eyes, but this doesn’t mean they’re bad. In fact, you’ll be surprised how many of these are still regularly updated. Better still? Older, established sites can provide higher link value.
April 16, 2015 at 12:28 pm The best methods that I have used for traffic generation on my blog are:
The Tactics of Marketing Strategy: A Marketer’s Guide About OIT Author They’re things you include in your content that push people to share it.
The result: The posts are useful and address that specific promise. Product Landing Pages Copyright © 2016 AmeeraTel, Inc. | All Rights Reserved. | Powered by: Staffing & Leasing
​Another search you can do is something closely related to your topic. Something those blogs would blog about.
Inc. ASEAN Your internal site search data can often lead you to understanding what your users want more information around and what questions they have. Meet Your Host
Want to take the headlines one step further? eCommerce can be it’s own beast sometimes.
Yahya Aqrom says: Press requests are an absolute gold mine for earning high-value links. A lot of people can be put off by them due to the amount of time it can take each day to go through them all, but they’re probably not hacking the process like I do!
This couldn’t be more WRONG. I kinda hope you’re joking about the speedo… 🙂
» Content Marketing Google Webmaster Tools Link download (Free) http://www.google.com/webmasters/tools/ Worldwide
Topics: traffic increase, organic search, website optimization techniques, social media presence, conversion tracking Performing a search engine optimization audit (SEO Audit) of your website is important for many reasons. It helps you identify problematic areas that need improvement and create an action plan to correct them, allowing you to rank better in search results. Sam will be sharing on the basics of an SEO audit, as well as the tools that he uses.
Follow relevant people in your niche. You are likely to get followed if you follow the people that matter Once you will write such sticky post, people will share it with their circle and if you are targeting the real and targeted visitors on the website, it will most probably go viral and attract great amount of traffic and possibly some conversions for the business.
Great article with immense information! Well written and straight to the point and I will definitely put to use. 2015-07-09T01:43:53-07:00 Larry Kim
Find two high traffic and active forums in your market niche, then find (question-like) topics with sizable amount of activity (replies/posts) and then spend 30 minutes to 1 hour twice every week providing quality and complete responses. Be sure to leave a link to your blog in your forum profile and signature area as some readers who find your answers useful will be clicking to visit your blog.
Web What makes us unique? Content is important, but promoting exiting content is even more important and there are several tools that I’ve started using successfully.
Interactive support – Console, GUI However, HitLeap is the Legend when is comes to generating instant traffic which is used by more than 10 million users. Check this post for further detail about HitLeap.
Start tracking your organic traffic today! However, the Poisson traffic model is memoryless, which means that is does not reflect the bursty nature of packet data, also known as the long-range dependency. For a more realistic model, a self-similar process such as the Pareto distribution can be used as a long-tail traffic model.
Content Marketing and SEO are like PB&J (Peanut Butter & Jelly). Any business looking to drive more organic traffic to their website to increase their online sales should take their content marketing strategy seriously. Learn content marketing hacks and strategies from our experts.
Strategy #3: Optimize for Long-Tail Keyword Variations The easiest way to increase the organic traffic of your website is to publish quality and relevant content on your blog regularly. This is, however, only one of the strategies used for acquiring new visitors. The branch of online marketing that focuses directly on improving organic traffic is called SEO – search engine optimization.
Great source of traffic, though. In fact: There is also a How to create images for your blog with Canva article here on Infobunny that you should check out.
If I wrote this today, would I still feel comfortable publishing it? Use bullet points – Highlight specific points, while making your copy quick and easy to digest.
Managing SEO and SEM Product Creation (1) I’m not sure exactly how much traffic this tool gets but the fact that it’s earned links from over 1,100+ referring domains and 1,000s of social shares leads me to believe it could be a huge amount.
Note: You should first examine the quality and relevance of the external links before reclaiming them.
Like this one for Phoenix Mutual in 1929. The headline was pretty enticing, but once readers got into the nitty gritty of the ad, they were met with real facts and figures on how they could retire on the cheap.

organic traffic

traffic generation

web traffic generation

Automatic traffic generator | Random traffic generator Automatic traffic generator | Real targeted traffic Automatic traffic generator | Real traffic generator

Legal | Sitemap

Apportez du trafic sur votre site Web | Comment obtenir plus de trafic Web

Aujourd’hui, je pense que vous êtes d’accord avec moi, le trafic est vital pour un site de e-commerce. Vous avez beau avoir le meilleur site du monde, des produits uniques, des prix défiant toute concurrence… si personne ne visite votre site, tout cela ne sert strictement à rien. Pour attirer des visiteurs sur votre site il y a une multitude de leviers à activer par exemple le référencement ou la pub…, le tout c’est d’y penser… ou plutôt de le prévoir avant de lancer votre site.
Parfum Gratuits Alors mise pas toute ta stratégie sur ça hein… Y’a 36 autres points pour augmenter le trafic vers ton blog.
Dons bonjour j ai lancer un referencement payant en premiere page sur le moteur de recherche google
Comment planifier ses objectifs pour les atteindre à coup sûr? – Proposer aux visiteurs de télécharger chaque article au format PDF par exemple. C’est ce que fait par exemple le célèbre site : www.commentcamarche.net. Si vous regardez à la fin de chacun de leur guide vous verrez un lien qui permet de télécharger l’article au format PDF. Je pense que ça doit avoir une certaine efficacité si un site comme Comment Ça Marche l’utilise.
+33 1 86 76 72 07 Améliorer votre visibilité Rédigez des articles sous forme de liste J’avoue, tes conseils m’ont énormément aidés à trouver la bonne façon de rédiger et promouvoir mes articles.
Sympa l’article. Des conseils intéresants surtout pour les nouveaux blogeurs qui aimeraient augmenter leur visites plus rapidement. Engagez vos visiteurs
Et pourtant il y’a encore 5 minutes je misais tout sur la valeur de faire des articles de qualité (ou du moins essayer!) L’Inbound marketing permet de drainer du trafic qualifié tout en aidant vos leads à grandir à vos côtés.
Parce que pendant ce temps-là, certains de mes articles sont référencés 4 mois plus tard. “Hein quoi ?!” C’est pas mal,mais je pense on ne peut pas le faire sur tous les articles
Je veux aussi recevoir des conseils sur le Blogging […] 11 techniques pour augmenter « gratuitement » le trafic de son site / blog […] 1. Créez votre blog sous WordPress
Construire votre Ecosystème Populaires Le 1er défaut des petits mots clés 2) Comment j’ai quadruplé le trafic de ce blogueur à l’aide d’une simple formule (et comment VOUS pouvez l’utiliser pour attirer plus de visiteurs)
Matthieu en parle dans cet article (et si êtes vous partant pour utiliser cette technique, je vous conseille de suivre les conseils qu’il donne dans cet article – il sait de quoi il parle).
Rien de tel que ce bon vieux Google pour vous faire remonter les blogs stars de votre niche. Je vous conseille de chercher avec plusieurs mots clés précis et de lister un maximum de sites. Nous affinerons ensuite la liste, je vous dis tout plus bas.
Y a-t-il des sites que vous visitez régulièrement avec qui vous pourriez nouer des liens ? Publier une infographie qui simplifie la présentation de données compliquées favorise toujours la viralité, quoi qu’en dise ses détracteurs.
Ci-dessus je vous ai parlé des solutions qui s’offrent à nous pour augmenter le trafic direct de nos sites respectifs. Dans certains cas (e-mail marketing, liens des ebooks, marketing par sms…) on peut tracker les liens entrants pour pouvoir mieux analyser le trafic entrant, sinon tous les visiteurs sont classés en vrac dans la catégorie “source de trafic direct” et du coup on n’a pas accès à des données précises qui peuvent avoir leur importances (taux de rebond des visiteurs issus de telle source, temps moyenne de visites, etc…).
Une fois votre contenu créé, il est temps de le promouvoir. Ces tactiques sont simples et efficaces ; vous pouvez en appliquer une seule ou plusieurs selon vos besoins.
9 commentaires pour l’article “Générer du Trafic sur son Blog : 7 erreurs à Eviter Absolument” Google Shopping est une plateforme qui vous permet d’exporter tout ou partie de votre catalogue produit à destination du grand public.
S’affirmer sur les réseaux sociaux va : Apple Podcast Consultez le tutoriel pour augmenter le nombre de partages sur vos articles
ENTREPRENEURIAT M’avertir d’un nouveau commentaire par mail. Vous en avez la preuve en images. Seotiming dit:06 Avr 2017
Je ne parle pas ici de bourrage de mots clés (cette époque est révolue et vous fait plus de tort qu’autre chose) : je parle d’effectuer des recherches par mot clé SEO avec Google Keyword Planer et d’utiliser les mots-clés naturellement lorsque vous rédigez votre contenu. Soignez aussi vos balises titres et méta ainsi que les images avec leur balise alt.
34 people like this. Sign Up to see what your friends like. Joseph Koffi.
[Infographie] 37 idées pour Avoir vos Premiers Visiteurs 5 4. Les backlinks pour booster le trafic de son blog
Atteignable : par rapport à ma situation actuelle et aux efforts que je vais fournir, je sais que c’est un objectif atteignable ;
L’infotainment (information sous forme ludique, les même…) Merci Renata!
Les interviews d’experts, les confidences d’influenceurs…

get free traffic

generate blog traffic

get more traffic

Bonjour ! CRM PROMOUVOIR Ne pensez pas qu’il suffit d’écrire quelques articles sur son blog pour acquérir une audience substantielle.
Lancez-vous + Avancer sans objectif, c’est comme avancer dans le brouillard. Non ne sait pas dans quelle direction aller, ni les efforts à mettre en place.
Un conseil. Etape 1 : Augmenter votre communauté : si votre page regorge de belles images, de contenus sympathiques et d’info de qualité, vous allez vite voir votre nombre de « fans » ou de « followers » augmenter !
Présence Digitale Sélectionnez « Paramètres ». Google+ Coup double : trafic et backlink Stylite d’informations non divulguées sur le blog.
Meilleur générateur de trafic | Outil de trafic Web Meilleur générateur de trafic | Suivi du trafic Web Meilleur générateur de trafic | Site Web de trafic Web

Legal | Sitemap

Adsense traffic generator | How to increase internet traffic

The tools I usually use can be the following: Great article! We sell Luxury Party Collections ‘In a Box’ that includes everything someone could need to throw a cocktail party for up to 48 Guests. Beyond that, we provide recipes, shopping lists, and text and email reminders so that the host/hostess can throw an incredible party without stress.
Joint webinars Use a tool like Screaming Frog to extract all the indexed content on your site with a single crawl: Downloadable MP3 audio files Wow. There is so much great information in this post. I will certainly have to read through another one or two times.
Continuously growing your content resources (blog, content assets, newsletters, etc…). SERVICES Thanks for sharing the tips 😉
Thanks Peter. I’d recommend creating your next post on a topic that your influencers care about. Which is the best way to get web traffic?
How To Increase Website Traffic to Over 100,000 Visitors Per Month Skip to content
Another great piece on SEO strategy, thank you Brian for your generosity and willingness to share such knowledge freely (I question why we need paid universities when there are people like yourself around sharing ACTIONABLE knowledge not just theoretical gobbledygook:)
Components, Circuits, Devices & Systems Traffic is the blood cell of any website and hence traffic-less websites can be considered as a dead site. What about yours? Are you struggling to get targeted traffic to your website?
OLIVER COX December 18, 2015 Facebook Advertising Strategies
Alessandra Colaci Do the math in your landing pages 4) Remove (delete because it’s irrelevant or off-brand)
You stuff is completely Killer. I guess my concern is finding the time to implement all of this stuff continuously. Do you have any hot tips for making sure to do all this?
Traffic Generation Tactic #7: Get your visitors to tell their friends about you. A good way to drive visitors to your site is to ask your existing customer base to do it for you. There are lots of sites that offer free “tell a friend” buttons you can place directly on your site in order to encourage visitors to send e-mails to their friends telling them about your site.
While most advertising campaigns involve promoting your wares to the masses – that is, to people who may use your products or services, as well as people who most certainly never will – sharing content on social media is a great way to keep in contact with potential customers.
The Instant Traffic Generator was designed to get you tons of highly targeted traffic to your site. In this course we will go over 6 secret traffic hacks that I have found to be the most effective free traffic generating methods. The best part is there’s no Pay per click advertising involved!
How Going Viral Benefits Your Brand in the Long Term Here are 3 “quick win” link building strategies to get you started: Tks, stat
Lisa P SicardAugust 2, 2018 Traffic&Bot is very powerful and smart, you can run multi-tasks at the same time, and you can also run schedule tasks.
All of the website traffic secrets in one article.
Marketing Collateral Sometimes sharing is scaring. There are plenty of ways to position these interviews. You could do written interviews or you could start a podcast. A great example is John Lee Dumas who interviews entrepreneurs with inspiring stories.
About Us Once you have a clear idea of exactly what you want people to do on your blog, you can optimize your blog to improve the likelihood that it will happen – small tweaks can make a big difference with conversions.
Copyright © 2018 Napatech. All Rights Reserved.    Terms and Conditions    Sales and Delivery    Privacy Policy     Cookie Declaration     GDPR Request
Search traffic: When visitors arrive at a website by clicking the search results, it is called search traffic. It is the traffic for which the site hasn’t paid for. The paid search engine traffic on the other hand, results from people clicking on sponsored ads or search results for which websites need to pay.
You’re welcome, Randy. I gotta practice what I preach 🙂 Influencers: Tech blogs and journalists that cover new tech news. More specifically such as tech security firms talking about new online threats or ways to protect yourself online.
Show Me My Heatmap July 24, 2018 at 10:23 am As marketers, one of the most common questions we get time and time again is, “How do I get more traffic to my site?” It’s a valid question, but let me stop you right there. Why is website traffic so important for your business? For popularity? Sure, it would be nice to be able to brag and say, “I had almost 1,000,000 website visitors last year,” but that’s not the point is it? 
MEET THE ALL-STAR LINE-UP! Charlotte, How I Did It Things won’t be at all easy… Don’t you think? The SEO landscape has changed enormously in the last years. Organic traffic comes and go, the websites’ performance seems to be as volatile as it gets and at the end of the day, you might ask yourself: why did my organic traffic drop? Did Google change its algorithm again? Was a sort of SEO attack on my site or was it something that I did? And while you keep on searching for the reasons your hard-worked ranks and traffic went down the drain, your frustration gets bigger as the solution to your problem seems increasingly far.
In just 10 minutes, you’ll learn three simple steps to source quality influencer video and use it to impact your bottom line in a meaningful and measurable way. more
11 Ways to Drive Gobs of Traffic to Your Website Free PPC Analysis
Hi Mathew, This will display tweets from the @ProductHunt Twitter account that mention who has submitted a product (via that person’s Twitter account). All you need to do is search for a similar product to yours and then find the person who submitted it. This person will be perfect to submit yours.
4. Create a System that Allows You to Get Recurring Traffic Full lifetime access But I knew that I could squeeze even more value out of this content. Once you know the pages that pull you down, as painful as it might be sometimes,  you need to start to no-index those pages.  As hard as it was to create them, and make them well seen by Google, when it comes to getting them off the search engine’s radar, things are a bit less complicated. Below you can find two ways to 
Scott Claeys says: Quick Jump Menu Buy organic traffic & Start earning with these methods. Production
The cost and the targeted visitors are priceless. Satisfied Clients After clicking “Apply” the page will refresh to reflect the updated data. I find it easier to filter the line chart based on Month as we now have significantly more data in the same table.
https://www.shoutmeloud.com/101-ways-to-drive-traffic-to-your-blog.html Last modified: September 2010. [This web page is no longer actively maintained.]
Thanks Naveen The term “organic traffic” is used for referring to the visitors that land on your website as a result of unpaid (“organic”) search results. Organic traffic is the opposite of paid traffic, which defines the visits generated by paid ads. Visitors who are considered organic find your website after using a search engine like Google or Bing, so they are not “referred” by any other website.
You know pages getting a lot of organic traffic are ranking highly in the search engines, which is a good indicator they have authority (and links) attached to them. Organic Visit provides us a peace of mind on getting visitors to our site and saves lots of money on marketing our products.
September 28, 2016 at 5:40 am Tying it all Together Comments (727) If you’re marketing a product or range of products, you may be able to utilise influencer platforms to link up with bloggers that can promote you.
You’re welcome, Sudeshna. Keep me posted. Remember what happened with Adwords? A few changes sent thousands of businesses down the drain; all because they chosen to put all their eggs in one basket.

organic traffic

traffic generation

web traffic generation

Here’s why this strategy is so effective: Embed links to your website in your newsletter – yes yes it sounds quite obvious
The Truth About Free Targeted Traffic & How To Get It Fast 1.6k Views · View Upvoters
Then parallely i will boost my social mdia marketing  traffic   with these 75+ websites.including fb page likes, g+ sharing,fb sharing,youtube likes views etc.These websites also offers traffic exchange services which i will use to start making my website a brand.List of websites whioch i use is here.
Active web traffic | Traffic generation sites Active web traffic | Traffic generation software Active web traffic | Traffic generation software free download

Legal | Sitemap

Kaufen Sie USA-Verkehr | Zugriffe auf die Website erhalten

  Knabe, F. and Gerdes, I. (1991) A Look in Future of Germany’s Biggest Hub in Fast-Time Simulation. In: Proceedings Airshow Canada Symposium "Sharing the Skies" 1991. Volltext nicht online.
Business Network Advertising Produkte: Bei Produkten stehen Informationen, Empfehlungen und Preisvergleiche an erster Stelle. Der Kunde hat sich daran gewöhnt, nicht mehr dem Fachverkäufer blind zu vertrauen, sondern sich ausführlich im Web kundig zu machen. Ob Produkt-Vergleichsportale, die sich über Affiliate-Links finanzieren – oder die direkte Suche bei Amazon – potentielle Kunden wollen schnelle, überzeugende und vertrauensbildende Informationen. Und sie wollen einen guten Preis.
  Kaiser, J. (2004) Untersuchung für ein Wertesystem für Flughafenverkehre. Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-2004/35, 57 S. Volltext nicht online.
Open PhD Position at CCS-Labs Sicherheit in Rechnernetzen Offpage-Optimierung kompakt: 6 wichtige Tipps für Ihren erfolgreichen Backlinkaufbau im Internet
  Schulz, P. (1993) Experimentalsystem fuer Bilddatenreduktion, Speicherung und stoersichere Uebertragung. Kolloquium zur Bildverarbeitung mit dem Institut fuer Nachrichtentechnik der TU Braunschweig, Braunschweig, 09.12,1993. Volltext nicht online.
Arbeitspapiere der Hochschule Ludwigshafen am Rhein – Hochschule Dies ist eine recht simple Methode, die du vielleicht schon kennen wirst, aber sie funktioniert immer noch sehr gut. Wichtig dabei ist, dass du nicht übertreibst! Jeden Tag 50 neue Kommentare zu schreiben bringt dir nichts und macht dich bei den Bloggern nur unbeliebt.
» Webhosting-Guide.de — Elon Musk (@elonmusk) January 23, 2015   Meier, Ch. (2004) Management des Rollverkehrs auf Flughäfen mit einem A-SMGCS. Kolloquium des Forschungsflughafens, Braunschweig, 17.06.2004. Volltext nicht online.
  Boehme, D. (2003) Optimal Runway Operations Planning. 1st Joint MIT-DLR Workshop in Airport Surface Operations Management, Boston, 27./28. Oktober 2003. Volltext nicht online.
Ein Beispiel aus unserer Praxis? Viele lesen bei uns erst unsere vielen Beiträge über Online Marketing in Russland, russische Zollbestimmungen, Internetdurchdringung und den russischen Online-Markt überhaupt und fragen erst danach nach konkreten Dienstleistungen (wie Online Marketing in Russland).
Pressekontakt   Doergeloh, H. (1995) Stoerresistente Bewegungsschaetzung fuer KZO-Anwendungen. Erfahrungsaustausch zur Bildverarbeitung, Daimler-Benz Aerospace, Friedrichshafen, 11.07.1995. Volltext nicht online.
  Völckers, U. (1999) Can a Plan ever meet Reality? – The bottlenecks are always determined by outside factors -. DFS R&D Symposium, Langen, 13.-14. April 1999. Volltext nicht online.
Please select the country you want to ship from   Kawohl, Hans (2006) IT-Konzept Institut für Flugführung 2006. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2006/36, 41 S. Volltext nicht online.
SEO Lexikon Die Vor- und Nachteile von drei Expanded Text Ads in Google AdWords   Korn, B. (2004) OPTIMAL: "State-of-the-art of approach and landing". OPTIMAL User Forum, Amsterdam, 18./19.10.2004. Volltext nicht online.
  Mansfeld, G. and Temme, M. (2000) Projekt 4D-Planer, Konfigurations Identifikations Dokument Software Version 1.03. DLR-Interner Bericht. 112-2000/24, 46 S. Volltext nicht online.
System and Circuit Technology EP0528075A1 (de) 1991-08-19 1993-02-24 ALCATEL BELL Naamloze Vennootschap Verfahren und Vorrichtung zum Messen der Leistung in einer Telekommunkationsleitung
  Theuerkauf, J. (1994) Ein Werkzeug für die Kommunikation verteilter Prozesse nach dem Erzeuger/Verbraucher-Prinzip. DLR-Interner Bericht. 112-94/20, 15 S. Volltext nicht online.
Open Access at HGF Danke für die Impulse und vor allem…das Erinnern, was geht 🙂 Die Conversionrate erhöhen durch den Austausch des Kaufbuttons ? 🙂 glaube ich nicht. Ein Button mit Flash, Script usw. sind eher kontraproduktiv bei Google – je einfacher desto besser. Meiner Meinung nach bringt eine kostenfreie Anfrage mehr … stellt der Kunde eine Anfrage ist er besser zu überzeugen.
Ähnliche Beiträge   Völckers, U. (1999) "Gate-to-Gate" – Sicherheit am Boden und in der Luft -. DLR-Nachrichten, 95, pp. 18-25. Volltext nicht online.
Immer auf dem aktuellsten Stand sein? In den SteadyNews Newsletter eintragen!   Korn, B. and Döhler, H.-U. and Hecker, P. (1999) MMW Radar Data processing for enhanced Vision. SPIE’S International Symposium on Aerospace/Defense Sensing, Simulation and Controls, Orlando, Fla, USA, 05.-09 April 1999. Volltext nicht online.
DE102010000893A1 (de) 2011-07-21 Solarzellen-Bauteil Lesen Es wurde schon öfters im Kommentar erwähnt, aber beim Lesen des Artikels wird die Spannung aufgebaut und am Ende des Artikels kommt es einen vor, als würde man dann abrupt von der Klippe gestossen. Das Sicherheitsnetz findet man dann in den Kommentaren von Dir :). Eine für sich gesehen sehr interessante Art und Weise die Besucher zur Teilnahme zu motivieren.
Entwicklung von WAP-Anwendungen   Voelckers, U. (1991) The TARMAC-Concept and the Experimental Program of the DLR. DGON/ADV Symposium "Guidance, Control and Traffic Management on the Airport Surface", Braunschweig, 08.-09.10. 1991. Volltext nicht online.
Effektiv und kontinuierlich die Besucherzahl durch Soziale Netzwerke steigern   Groll, E. (1993) Untersuchung zum Einsatz eines Mitsubishi RM-501 Industrieroboters als Referenzsystem fuer die luftbildgestuetzte Navigation. DLR-Interner Bericht. 112-93/28, 27 S. Volltext nicht online.
Jeder Mensch ist gleich bedeutend – und alle wollen glücklich und stolz auf sich sein Also nicht nur auf die “eigene” Conversionrate achten (in Form von Besucher zu meinem Partner schicken), auch auf die Conversionrate der Partner. Wieviele Besucher muss ich schicken, damit Geld verdient wird. Dann eben auf die Partner konzentrieren, wo es gut läuft und nicht an den anderen festhalten.
US10651427 US7840664B2 (en) 2003-05-21 2003-08-29 Automated characterization of network traffic RFM- und RFE-Modell sind ein bewährtes Scoring-System, die sich zur Beurteilung eines Besuchers nutzen lässt.
1.5k Downloads   Gerdes, I. (1990) Darstellung von analytischen Modellen zur Berechnung der Landebahnkapazitaet. DLR-Interner Bericht. 112-90/24 Volltext nicht online.
[…] Anti-Trojanerprogramme oder Webproxy mit User-Authentifizierung) auf dem zu steuernden System oder im Netzwerk […] oneconsult.com
Wenn man viele (sinnvolle und nützliche) Beiträge und Antworten verfasst hat und auch hin und wieder mal nützliche andere Seiten verlinkt hat, dann wird es einem niemand übel nehmen, auch mal einen eigenen passenden Link einzubauen.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. *   Helmke, H. and Hinsche, B. and Linde, G. and Niederstrasser, H. and Siol, G. (1993) Description of the ROTEX HFM Hardware and Software. Final Report Phase C/D. DLR-Interner Bericht. 112-93/26, 28 S. Volltext nicht online.
Vertriebsblog Google My Business – Verwirrung komplett? US6028847A (en) 1997-07-31 2000-02-22 Hewlett-Packard Company Multiple stream traffic emulator

automatic traffic generator

auto traffic generator

advanced traffic generation

  Doehler, H.-U. (1995) Image Processing for Automatic Navigation and Approach. SPIE-Conference Air Traffic Control Technologies, Orlando, Florida, USA, 17.-21.04.1995. Volltext nicht online. Impressum &  Datenschutz
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren Help CenterAnnouncements
  Theuerkauf, J. (1992) TARMAC – Entwicklung der Mensch-Maschine-Schnittstelle fuer ein Rollfuehrungssystem. DLR-Interner Bericht. 112-92/32, 17 S. Volltext nicht online.
Erstellen Sie Zugriffe auf die Website | Cbr-Verkehrserzeugung in ns2 Erstellen Sie Zugriffe auf die Website | Günstiger gezielter Verkehr Erstellen Sie Zugriffe auf die Website | Günstiger gezielter Website-Traffic

Legal | Sitemap

Kaufen Sie echten Web-Verkehr | Techniken zur Traffic-Generierung

  Keck, B. (1997) Szenarien Phase 1. (Projekt 4D-Planer). DLR-Interner Bericht. 112-97/08, 20 S. Volltext nicht online. Die Grundlagen
URM – Customer rabattierte Bestellungen   Schmitt, D.R. and et. al., (1994) Characterization and Development of Surface in the 0,1 nm Range. In: Proceedings of EU Worshop "Surface Characterization and Microhardness Measurement", Eindhoven, 17.-18.3.1994. Volltext nicht online.
2014, Prof. Dr. Sharam Gharaei, IMI, extern Stephan. Reinert: Entwurf und Entwicklung einer Software-Komponente zur Erkennung von Fahrerintentionen in Fahrzeuginformationssystemen In dieser Arbeit werden verschiedene Methoden für eine Schlussfolgerung vorgestellt und untersucht. Dabei soll festgestellt werden, inwiefern diese Methoden zur Erkennung von Fahrerintentionen geeignet sind. Nach Bewertung der Methoden wird anhand eines Anwendungsbeispiels eine Architektur für eine Software-Komponente vorgeschlagen, die es ermöglicht, Fahrerintentionen aus Kontextdaten zu ermitteln. 2014, Prof. Dr. Ing. Detlef Justen, IVS, extern Stefan. Dieckhoff: Erstellung eines Werkzeugs zur Erzeugung von standortspezifischen FIS-KERN Konfigurationsdaten zur Nutzung in einer Integrationsumgebung unter Berücksichtigung der realen Parameter Das Fertigungs-Informations- und Steuerungs-System (FIS) gehört ist die zentrale IT-Lösung für die Fahrzeugfertigung und Qualitätssteuerung im Volkswagen-Konzern. Es wird für die Fabriksteuerung eingesetzt und unterstützt dabei die standardisierten Prozesse der Fahrzeugproduktion. Es soll eine Testumgebung erzeugt werden die eine nahezu identische Kopie dieses Systems darstellt. Um dies umzusetzen müssen sämtliche Konfigurationsdaten des Basismoduls “FIS-KERN” umgewandelt werden, damit sie in dem Testsystem eingesetzt werden können. Dies ist die Aufgabe der Software die im Rahmen dieses Projektes entwickelt wird. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, intern Hagen. Raddant: Entwurf und Entwicklung von Microcontroller-Software für Simulatorperipherie Der Fahrzeugsimulator der Autosar-Arbeitsgruppe soll um Autoscheinwerfer erweitert werden. Diese sollen mit einem Microcontroller über den CAN-Bus angesteuert werden. Die Simulatorsoftware sendet CAN-Botschaften, die der Microcontroller empfängt und je nach Inhalt, die verschiedenen Lichter des Scheinwerfers an- und ausschaltet. Für den Microcontroller wird die Software geschrieben, damit dieser auf die CAN-Botschaten entsprechend reagiert. Neben der Software muss noch ein Adapter gefertigt werden, mit dem die Scheinwerfer am Microcontroller angeschlossen werden. 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, intern Marko. Ekkel: SAP System Landscape Management – automatisierte/individuelle Systembereitstellungskonzepte Konzeptausarbeitung für ein automatisiertes und/oder individuelles und kundenorientiertes SAP System Landscape Management (SAP SLM) auf der Basis einer Kundenanalyse-/umfrage im Hinblick auf den Einsatz des SAP Landscape Virtualization Management (LVM) 2.0 unter Berücksichtigung vergleichbarer Softwarelösungen anderer aktuellen Anbieter. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, extern Marc. von der Ohe: Konzeption und Evaluation einer virtualisierten Speicherinfrastruktur in einer Hochverfügbarkeitsumgebung Für einen Kunden wird eine Speicherinfrastruktur konzipiert. Der Ausgangspunkt wird durch die Betrachtung der alten Systeme sowie die Erhebung der Anforderungen an die neue Lösung festgelegt. Die Umsetzung der Anforderungen des Kunden an die neue Infrastruktur, der Energieverbrauch der alten sowie der neuen Lösung und die Performance der neuen Systeme werden evaluiert und bilden die Basis für das Fazit. 2014, Prof. Dr. Sharam Gharaei, IMI, intern Carolin. Sommerfeld: Entwicklung einer Software zur Analyse der Datentelegramme von FIS an Peripherie für verschiedene Standorte, sowie einer Einschätzung zur Standardisierung der Inhalte Mithilfe der zu entwickelnden Software unter Verwendung einer Datenbank wird eine Analyse der Datentelegramme der Volkswagen AG vorgenommen und die Möglichkeit zur Standardisierung dieser eingeschätzt. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, intern Sebastian. Kues: Generic Test Driver for CAN FD Devices Für die Integration von CAN FD in ein bestehendes Testsystem musste die Treibersoftware für die zu testenden CAN Controller auf CAN FD umgearbeitet werden. Dabei wurde gleichzeitig eine umfassende Wartung der Software vorgenommen, die Software modernisiert und allgemeine Regeln für Clean Coding angewandt. Dafür wurden die Eigenheiten der neuen CAN FD Spezifikation von Bosch und die noch im Entstehen begriffene ISO Norm 16845-1, welche die Tests vorschreibt, mit denen die Einhaltung der Spezifikation geprüft wird, grundlegend studiert. Bei der Ausformulierung des Normen-Vorschlages der C&S Group hat der Autor seinen dortigen Betreuer intensiv unterstützt. Als Beispiele wurden 4 CAN FD Controller ausgewählt, welche zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Dokuments die einzigen verfügbaren waren und 4 unterschiedliche Implementierungen des CAN FD Standards darstellen, der 2012 von Bosch eingeführt wurde. 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, extern Tobias. Reinhardt: Analyse des Back-Ends eines Learning Management Systems und Entwurf einer Architektur gemäß RESTPrinzipien In dieser Arbeit wird das Backend eines Learning Management Systems (LON-CAPA) analysiert. Hierzu gehören sowohl die Datenhaltungsschicht in der Daten persistiert werden, als auch die Kommunikationsschicht, die zum Austausch von Requests und Responses zwischen verschiedenen Servern des verteilten Systems nötig sind. Vorhandene Probleme werden besprochen und Anforderungen aufgestellt, die an eine Überarbeitung dieser Schichten zu stellen sind. Im Anschluss wird eine mögliche Architektur vorgeschlagen, die diese Probleme ausbessern soll und den entsprechenden Anforderungen gerecht wird. Hierbei ist die Beachtung der REST-Prinzipien hervorzuheben, die in die Architektur einfließen sollen. 2014, Prof. Dr. rer. nat. Peter Riegler, IAI, intern Kai. Fontein: Entwicklung eines Bluetooth LE basierten Innenraumortungssystems in praxisnaher Umgebung Um Indoorortung mit Bluetooth LE, bzw. so genannten Beacons zu realisieren, werden die Grundlagen, also die optimale Verteilung für gute Messungen errechnet. Dafür werden die nötigen physikalischen Grundlagen erarbeitet und die Ausbreitung der Wellen in einem Programm simuliert. Dadurch lässt sich die Netzabdeckung der Beacons errechnen 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, intern Thorben. Beck: Aufbau eines firmenweiten SIP-Netzwerks mit Festnetzgateway Ziel dieser Arbeit ist es, ein firmenweites SIP-Netzwerk mit Festnetzgateway aufzubauen. Dafür muss eine neue Telefonanlage angeschafft und ins Firmennetzwerk integriert werden. Die neue Telefonanlage soll mindestens die selben Anforderungen wie die alte analoge Telefonanlage erfüllen. Dabei soll sie zuverlässig funktionieren, skalierbar sein und eine leichte Administration ermöglichen. Als Mehrwert für die Mitarbeiter soll die telefonische Anbindung vom Home-Office geschaffen werden. 2014, Prof. Dr. rer. habil. Torsten Sander, IMI, extern Björn. Ebner: Erarbeitung praxisorientierter Grundlagen zur Bluetooth LE basierten Indoor-Ortung In der vorliegenden Arbeit werden mögliche Konzepte eines Bluetooth LE basierten Ortungssystems untersucht. Als Motivation dient der Einsatz in der Umgebung eines laufenden Forschungsprojektes, jedoch sollen auch weitere Möglichkeiten und Einsatzgebiete eines solchen Systems näher untersucht werden. Für das Erreichen dieser Ziele werden bestehende Ansätze aus Theorie und Praxis mit der Bluetooth LE Technik verknüpft. Die gesammelten Konzepte werden dabei gegenübergestellt und auf Praxistauglichkeit geprüft. Der Wissenschaftliche Beitrag der Arbeit liegt vor allem im Zusammentragen bestehender Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung bei gleichzeitiger Praxisnähe. Durch Konzipierung und Implementierung eines Testsystems soll die Realisierbarkeit eines Bluetooth LE gestützten Ortungssystems belegt werden. 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, extern Sebastian. Ahr: Entwicklung und Test einer Software Flight Control Unit (FCU) Ziel ist es, ist eine Software zu entwickeln, mit deren Hilfe die Flight Control Unit (FCU) eines Airbus A320 nachgebildet wird. Diese Software soll es ermöglichen, den Airbus A320 Stan-dard-Autopiloten ansteuern zu können. Die zu entwickelnde Applikation soll alle relevanten Daten einer realen FCU nachbilden und verschicken können. Die Daten sollen entweder manuell, oder automatisch üb
er eine API zu setzen sein. Darüber hinaus soll die Software in der Lage sein, alle ankommenden Daten (wie an einer realen FCU) zu lesen und aufzu-zeichnen. In einem folgenden Integrationsschritt soll die Software mittels einer Relaiskarte an eine reale FCU angeschlossen und getestet werden. Im Anschluss ist ein Test der Software im Forschungsflugzeug ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) geplant. 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, extern Philipp. Wentscher: Evaluation von Metriken zur Identifikation von Bot-Netz Kommunikation und Integration innerhalb einer flexiblen Architektur Evaluation von Metriken zur Identifikation von Bot-Netz Kommunikation und Integration innerhalb einer flexiblen Architektur. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, intern Peter. Kathmann: Realisierung eines hochverfügbaren, skalierbaren MessageBrokers Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Konzeption und Entwicklung eines skalierbaren, hochverfügbaren MessageBrokers. Es werden die Anforderungen an den MessageBroker ermittelt, auf Basis derer ein Protokoll ausgesucht und ein Konzept erstellt wird. Basierend auf diesem Konzept wird die Entwicklung mehrerer Prototypen vorgenommen, die anschließend in ein fertiges System überführt werden. Dieses System wird dann detailliert beschrieben und anhand von Messwerten analysiert, deren Mess- verfahren zuvor beschrieben wurden. Abschließend wird eine Analyse von Erlang Design- Patterns vorgenommen, welche in diesem Projekt verwendet wurden. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Sonja. Domke: Aufnahme, Analyse und Interpretation von Ser- vice Level Agreements bestehender Verträge, Integration dieser Verarbeitungsprozesse in ein vorhandenes IT Service Management-Tool, mit Erstellung einer intuitiven GUI Zu Beginn dieser Arbeit werden in der Einleitung die Beweggründe für die Umsetzung dieses Themas dargestellt und ein Ausblick auf den weiteren Aufbau der Arbeit gegeben. Das zweite Kapitel soll das Arbeitsumfeld der Autorin sowie die theoretischen Grundlagen für das Verständnis der darauf folgenden Kapitel legen. Darauf folgt das Kapitel Analyse, indem die Ergebnisse der Ist-Analyse bezogen auf den Service Level Agreements (SLAs) und deren Key Performance Indicators (KPIs) für zwei Pilotprojekte erläutert werden. In der Planungsphase werden alle Schritte im Zuge der Softwareentwicklungsplanung geschildert. Begonnen wird mit der Auswahl eines geeigneten Tools und der Planung der System-Anwendungsfälle und Aktivitätsdiagramme, um einen Überblick zu erhalten. Darauf folgt die Planung des Datenbankmodells und der notwendigen Klassen, bevor auf die Bedienoberfläche und die Berechnungslogik eingegangen wird. Die Anwendung wird in C# programmiert und die Daten in einer Microsoft SQL-Datenbank gespeichert. Die Anwenderdialoge wurden zunächst als Wireframes geplant und später mit Windows Forms umgesetzt. Das Kapitel wird mit der Planung des Im- und Exports externer Daten beendet. Nach der Planung folgt die Implementierung, die im fünften Kapitel beschrieben wird. Hierbei wird zunächst auf die Gestaltung der Datenbank und der Klassen eingegangen. Die Bedienoberfläche, sowie der Im- und Export bekommen ebenfalls Platz und werden in Auszügen dargestellt. Das letzte Kapitel enthält eine Zusammenfassung und einen Ausblick, wie die Software weiter entwickelt werden und eingesetzt werden kann. Weitere Modellabbildungen, Screenshots von Anwenderdialogen und Quellcodebeispiele sind im Anhang zu finden. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, extern Carsten. Ahrens: Optimierung von Prozessdiagrammen zu Software Factory und Verbesserung der Nutzbarkeit für Entwickler durch automatisierte Integration in ein Wiki Ziel dieser Arbeit ist die Optimierung von Prozessdiagrammen zur Software Factory und die Entwicklung eines Prototyps für eine optimierte Prozessdarstellung. In den Anfängen der IT-Epoche galt die Entwicklung von Software als ausschließlich kreative Handlung. Ein industrialisiertes Vorgehen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Hierzu wird ein Übersicht über generelle Vorgehensmodelle und Industrialisierungskonzepte in der IT gegeben. Des Weiteren werden Beispiele für Software-Factory-Implementierung präsentiert und vergleichen sowie die Bestreben der ckc group zur ITIndustrialisierung dargestellt. Abschließend wird der Prototyp zur optimierten Prozessdarstellung vorgestellt. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Daniel Morten. Walbröhl: Entwicklung und Implementierung einer graphischen Benutzeroberfläche (GUI) zur Darstellung und Verwaltung von Roheisen- und Stahlpfannen in der Stahlproduktion Ziel der Arbeit ist die Entwicklung und Implementierung einer graphischen Benutzeroberfläche (GUI) zur Darstellung und Verwaltung von Roheisen- und Stahlpfannen. Zu Beginn der Arbeit ist das bereits vorhandene System zu analysieren. In einem zweiten Schritt sollen die Anforderungen der Fachabteilungen ermittelt und in einem Anforderungskatalog beschrieben werden. Abschließend soll eine neue GUI entwickelt und implementiert werden. Die entstehende Software ist so zu implementieren, dass später hinzukommende Anforderungen und Funktionen, leicht in das bestehende System zu integrieren sind. Die für das System relevanten Pfannendaten befinden sich in einer bereits existierenden Oracle Datenbank. Für die Implementierung ist die Programmiersprache C# zu verwenden. Als Hilfsmittel hierfür wird die Entwicklungsumgebung Microsoft Visual Studio 2012 Professional zur Verfügung gestellt. Als Dokumentation werden der Anforderungskatalog, ein Anwenderhandbuch mit Beschreibung der Bedienvorgänge und ein Systemhandbuch zur Erläuterung von Systemstruktur und Sourcecode erwartet. 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, extern Florian. Stoffregen: Dynamic speed limit display board 2014, Prof. Dr. rer. nat. habil. Jung Sun Lie, IMI, intern Daniel. Witzke: Modulübergreifendes Berichtswesen im SAP-ERP-System für das Netzanlagenmanagement im Energieversorgungsbereich In der Arbeit Modulübergreifendes Berichtswesen im SAP-ERP-System für das Netzanla-genmanagement im Energieversorgungsbereich bei der LSW Netz GmbH & Co. KG von Daniel Witzke wird in einem Praxisprojekt der Prozess der Berichtserstellung untersucht und optimiert. Dabei handelt es sich um die Berichte für das Instandhaltungscontrolling der technischen Netzbereiche bei der LSW. Diese werden in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich der Stromnetze durch ein Interview und einen gemeinsamen Prozessdurchlauf analysiert und auf Verbesserungspotenziale hin überprüft. Im Anschluss werden Maßnahmen entwickelt und verschiedene Konzepte dargelegt, um eine Optimierung des analysierten Ist-Zustandes zu erreichen. Nachdem die Entscheidung auf eine Konzeptalternative gefallen ist, wird eine explizite Lösung umgesetzt, realisiert und implementiert. Die Vorgehensweise und Methodik basiert in diesem Kontext auf einem prototypischen SoftwareEntwicklungsprozess. Ein Fazit, ein Ausblick und ein aktueller Projektstand geben im Anschluss Auskunft über den Verlauf und Stand des Projektes sowie auf eine allgemeine Übertragbarkeit der Entwicklung auf andere Unternehmen. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, extern Christoph. Gudella: Etablierung einer Client Management Lösung mit Frontrange DSM Die Bachelorarbeit befasst sich mit den organisatorischen und technischen Herausforderungen, die durch eine Implementierung einer Client Management Lösung im Unternehmensumfeld entstehen. Dem Praxisobjekt kam zugute, dass bereits eine Herstellerauswahl stattgefunden hat (was eine Evaluation erübrigte) und die Infrastruktur für den erfolgreichen Betrieb der Softwareverteilung etabliert war. Die Umgebung auf Basis Frontrange Desktop & Server Management (DSM) wird jedoch ausschließlich zur Installation von Kunden Servern in deren Domäne genutzt, dabei lag das interne Client Management für die eigenen Anwender bisher nicht im Fokus. Die besonderen Anforderungen sollen nun gesammelt, konsolidiert und umgesetzt werden. Da es bis dato viele Freiheiten und wenig Standards bei der Softwareinstallation gibt, gilt es auch hier eine verwaltbare und gleichzeitig für die Anwender konv
eniente Lösung zu finden. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, extern Otto. Hoensch: Möglichkeiten zur Prognose des Ticketaufkommens zur Optimierung der Einsatzplanung von Mitarbeitern eines Servidedesk Analyse des vorhandene Ticketaufkommens und anschließender Prognose mit Hilfe von Regressionsmodellen 2014, Prof. Dr.-Ing Frank Höppner, IAI, extern Kai. Müller: Entwicklung einer Android-App zur Inbetriebnahme eines in der Bahnautomatisierungstechnik eingesetzten Track Circuit Module Die vorliegende Bachelorarbeit beschreibt den Entwurf und die Entwicklung einer Android Applikation, mit deren Hilfe die Inbetriebnahme eines in der Bahnautomatisierungstechnik eingesetzten Track Circuit Module (TCM) durchgeführt werden kann. Der Inbetriebnahmevorgang besteht im Grunde genommen aus zwei Routinen. Zum einen die Vornahme der Projektierung, zum anderen die Durchführung der Inbetriebsetzung. Beide Vorgänge sind notwendig, um die sichere Arbeitsweise des Track Circuit Module zu gewährleisten und somit auch einen sichern Zugverkehr. Die Applikation soll einfach und gut strukturiert aufgebaut sein und alle wichtigen Funktionen bereitstellen. Hierzu wurde die bereits mit dem TCM ausgelieferte Webdiagnoseseite analysiert, die in ihrer jetzigen Form als Java-Applet realisiert ist. Anhand der Analyse wurde ein Entwurf der künftigen Funktionalitäten erstellt. Mittels der von Siemens herausgegeben Designrichtlinien für mobile Android Anwendungen wurde die Benutzeroberfläche entwickelt und im Anschluss fand die Programmierung der herausgearbeiteten Funktionen statt. 2014, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyßig, IVS, extern Alexander. Gabel: Evaluation von Architekturen für regelbasierte Systeme 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, intern Alexander. Grote: Evaluierung einer revisionssicheren E-Mail-Archivierungslösung auf Basis von EASY for Exchange In der vorliegenden Bachelorarbeit wird die Evaluierung einer Lösung zur revisionssicheren E-Mai-Archivierung auf Basis von EASY for Exchange durchgeführt. Die dafür notwendige Umgebung wird im Rechenzentrum der Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG betrieben und soll als Dienstleistung für interessierte Kunden angeboten werden. So kann es den einzelnen Firmen ermöglicht werden, ein- und ausgehende E-Mails revisionssicher aufzubewahren und ihre Mailserverinfrastruktur zu entlasten. Die Archivierung von E-Mails ist in vielen Unternehmen seit langem ein stark diskutiertes Thema, aufgrund der vom Gesetzgeber definierten Vorschriften zur Aufbewahrung von steuerlich relevanten Unterlagen, aber auch als eine Lösung den Speicherplatzbedarf in der Mailserverumgebung zu reduzieren. Mit Hilfe der neu einzusetzenden Technologie soll es den Benutzern ermöglicht werden, ohne Einschränkungen und Medienbrüche auf die von ihnen archivierte elektronische Post zuzugreifen. Durch die Gewährleistung der Manipulationssicherheit und Unveränderbarkeit soll zudem ein Mehrwert bei Betriebsprüfungen und Rechtsstreitigkeiten erreicht werden. In dieser Bachelorarbeit wird die einzusetzende Lösung evaluiert und in einer dedizierten Teststellung der Oetker Datenund Informationsverarbeitung KG implementiert, sodass mit der gewonnen Erfahrung eine Implementierung in einer produktiven Kundenumgebung möglich ist. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, extern Martin. Böhm: “Cross-platform”-Netzwerk Media Player mit Übertragungs- und Abstimmfunktion Die Abschlussarbeit beschäftigt sich mit der plattformunabhängigen Kommunikation zwischen mobilen Endgeräten ohne zusätzliche Server. Anhand einer Musikapplikation mit Übertragungs- und Abstimmfunktion wird gezeigt, wie die Kommunikation abläuft. 2014, Prof. Dr. Jörg Weimar, IAI, extern Thomas. Will: Automatisierte Generierung von mobilen Anwendungen auf der Basis von Benutzereingaben Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung einer automatischen Generierung von mobilen Anwendungen. Anhand dieser Erkenntnisse wird ein allgemeines Konzept für die Generierung der Anwendungen erstellt. Mit Hilfe des Konzeptes wird durch Benutzereingaben, eine Generierung einer bestimmten mobilen Anwendung, entwickelt, sodass durch diese Arbeit eine funktionierende Lösung vorgestellt werden kann. 2014, Prof. Dr. Jörg Weimar, IAI, extern Marion. Schlösser: Konzeption und Entwicklung einer Reporting-Applikation in der Mainframe-Umgebung für mobile Endgeräte beim Volkswagen Versicherungsdienst (VVD) Die komplexe Systemlandschaft der Volkswagen Financial Services AG wurde hinsichtlich einer Nutzung und Einbindung einer mobilen Applikation analysiert und bewertet. Durch diese Erkenntnisse und der hohen Komplexität der Anwendungen und Komponenten entstand ein Anforderungskatalog. Dieser enthält neben diversen Restriktionen, die durch das Unternehmen vorgegeben waren, weitere funktionale und nicht funktionale Aspekte. Durch diese Prämissen entstanden der Systementwurf und die darauffolgende technische Spezifikation. Dieses Konzept zeigt eindrucksvoll, dass ein modularer Ansatz in einer umfassenden Systemlandschaft realisierbar ist. Neben den Grundfunktionalitäten wurden weitere Meilensteine und Ideen erarbeitet, die einen Ansporn liefern, mit einem smarten Ansatz eine strukturierte Sammlung von mobilen Applikationen zu schaffen. 2014, Prof. Dr.-Ing. Nils Jensen, IMI, intern Ouasfi. Sammar: Entwurf und Implementierung eines graphischen Modells für ein autonom-fahrendes Fahrzeug mit MerapiModeling Spurverfolgenden autonom fahrenden Modellautos im Maßtab 1:18, welche mit Hilfe eines Tiva C Mikrocontroller gesteuert werden soll.Eines graphisches Modell mit Merapi-Modeling entworfen und implementiert werden soll. 2014, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyßig, IVS, intern Patrick. Volgmann: Kompetenzorientierte Aufgaben zu Transformation und Beleuchtungsmodellen der Computergrafik mit POVRay In dieser Bachelorarbeit geht es um die Entwicklung von kompetenzorientierten Aufgaben für die Vorlesung „Computergrafik 1“ mit Beispielen am 3D-Computergrafikprogramm POV-Ray. Es wird der Kompetenzbegriff in einzelne Kompetenzen zerlegt und den Aufgaben zur besseren Schulung zugeordnet. Weiterhin werden die Grundlagen der Vorlesung „Computergrafik 1“ und die Grundlagen von POV-Ray erläutert, die in dieser Arbeit eine Rolle spielen. Im Besonderen wird in den POV-Ray Grundlagen auf das Koordinatensystem, Transformation, Farbgebung, Muster, Lichtreflexen, Texturen und Hintergrundfarben eingegangen. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, intern Sven-Fabian. Schirrmacher: Entwicklung eines Werbemittelmanagentsystems mit Oracle Application Express Die Arbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Systems zur Verwaltung und unternehmensinternen Bestellung von Werbemitteln. Nach der Einleitung und Erörterung theoretischer Grundlagen über relationale Datenbanken und APEX erfolgt die praktische Umsetzung. Den Abschluss bilden ein Fazit und Ausblick. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, extern Mathias. Lewandowski: Entwicklung und Erprobung eines JavaScript basierten Monitoring Werkzeugs zur präventiven Weichendiagnose Im Rahmen der Arbeit wird die Entwicklung und Erprobung eines Monitoring Werkzeugs zur präventiven Weichendiagnose beschrieben. 2014, Prof. Dr.-Ing. Nils Jensen, IMI, extern Alena. Popova: Gewinnung von Entscheidungsoptionen in dynamischen Korrespondenzmärkten Im Rahmen dieser Arbeit wird das Verhalten auf den einseitigen dynamischen Korrespondenzmärkten (Engl. “one-sided dynamic matching markets”) modelliert und visualisiert. Die dabei generierten Daten werden systematisch erfasst, gesichtet und anhand von definierten Merkmalen sortiert und ausgedünnt. Anschließend wird eine Voranalyse der ausgedünnten Daten durchgeführt – die auffäligen Verhaltensmuster und vermutliche Gründe dafür werden beschrieben. 2014, Prof. Dr. rer. habil. Torsten Sander, IMI, intern Christian. Bensel: Weiterentwicklung der WLAN Infrastruktur eines mittelständischen Unternehmens Für ein mittelständisches Unternehmen soll im Rahmen der Arbeit ein Konzept für eine flächendeckende Wireless LAN Versorgung und sichere Authentifizierung entwickelt und implementiert werden. Nach einer Einführung
in die zugrunde liegenden Standards und Methoden der WLAN-Technologie nach IEEE 802.11, werden verschiedene Authentifizierungsverfahren vorgestellt. Hierbei liegt der Fokus auf dem IEEE 802.1X Standard, mit dem ihm zugrunde liegenden EAP Framework Protokoll. Es wird ein Konzept für die Umsetzung der Anforderungen auf Basis zweier Hardware Varianten entwickelt und eine davon umgesetzt. 2014, Prof. Dr. rer. habil. Torsten Sander, IMI, extern Tim. Dobrick: Risikomanagement in Software-Projekten mit Fokus auf Monitoring und Reporting Aufzeigen der Relevanz von Risikomanagement in KMU und Entwicklung von Umsetzungsvorschlägen im Unternehmen. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Jakob. Rubaschewski: Analyse und Strukturierung des Informationsportfolios der Salzgitter AG und Entwurf von Richtlinien und Erstellung von Handlungsempfehlungen für das Einbinden von Informationsquellen Analyse und Strukturierung des Informationsportfolios der Salzgitter AG 2014, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyßig, IVS, intern Christopher. Daeder: Einführen einer Kassensoftware im Volkswagenwerk Wolfsburg zur Verbesserung der Arbeitsprozesse Die angefertigte Bachelorarbeit befasst sich mit dem grundlegendne Aufbau eines Projektes. Hierbei handelt es sich um ein kleineres Projekt der Volkswagen AG des Standortes Wolfsburg. Hierbei ging es um die Realisierung eines Kassensystems. Von der Anforderungsaufname, über die Umsetzung bis hin zum Produktivsystem werden alle Instanzen eines Projektes durchgearbeitet. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Willy Cedric. Motio: Evaluation und Realisierung von Techniken zur geschützten Sprachkommunikation Untersuchung einer geschützter Kommunikation zwischen zwei mobilen Endgeräten. Hierfür wird die Kommunikation an zwei Computern simuliert. 2014, Prof. Dr. Ulrich Klages, IMI, intern Tobias. Bolze: Erhebung und Analyse von Userdaten in einem Multiplayer Quiz Die Arbeit behandelt die Analyse der Userdaten von der Multiplayer Quiz App Buddyquiz mit Hilfe der Privacy Protection Goals und deren Umsetzung oder den Umsetzungsvorschlägen. Es wird im Zusammenhang damit die Erhebung und Auswertung der Userdaten beschrieben. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Clemens. Westphal: Concepts of Modularization for an Algebraic Modeling Language Algebraische Modellierungssprachen werden für die Formulierung und Lösung mathematischer Optimierungsprobleme verwendet. Eine Probleminstanz wird dabei mithilfe von Gleichungen, Ungleichungen sowie Entscheidungsvariablen dargestellt. Diese Masterarbeit zum Thema “Concepts of Modularization for an Algebraic Modeling Language” beschäftigt sich mit Modularisierungskonzepten in algebraischen Modellierungssprachen. Für die Modellierunssprache GAMS (General Algebraic Modeling System) wird ein Compilerprototyp mithilfe von Coco/R und Java entwickelt. Basierend auf diesem Prototypen werden drei verschiedene Modularisierungskonzepte für GAMS evaluiert. Ein Prozedurenkonzept wird sowohl konzeptionell als auch praktisch in Form eines Prototypen implementiert. Prozeduren können verwendet werden, um grosse GAMS Modelle in kleinere Teile aufzuteilen, oder um häufig benötigte Logik in vorimplementierten Prozeduren zur Verfügung zu stellen. So genannte Templates erlauben die Modularisierung von deklarativen Sprachelementen von GAMS, wie etwa Gleichungen und Ungleichungen. Deklarative Sprachelemente können in einer generischen Form implementiert werden und generieren beim Kompilieren eines Programms konkrete Instanzen dieser. Libraries können verwendet werden, um Prozeduren, Templates und andere GAMS Symbole zusammenzufassen. So kann häufig verwendete Funktionalität für bestimmte Bereiche in einer Library zusammengefasst werden, welche dann in verschiedenen GAMS Programmen Verwendung findet. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Eugen. Schneider: Optimierung einer Sensordatenfusion für Fahrerassistenzsysteme im Bereich Fußgängerschutz mit Hilfe einer Simulationsumgebung Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Optimierung einer Sensordatenfusion mit Hilfe von Simulationsdaten. Der Fokus der liegt hierbei auf der Objektverfolgung von Fußgängern in urbanen Verkehrsszenarien im Kontext mit Fußgängerschutzassistenzsystemen für PKW. Die zu fusionierende Sensorik ist durch einen Radarsensor und eine Mono-Kamera gegeben. Hintergrund des Vorhabens ist ein im Rahmen eines Forschungsprojekts entwickelter Sensor zur robusten Detektion, Klassifikation und Verfolgung von Fußgängern. Dieser soll basierend auf dem fusionierten System evaluiert werden. Eingangs wird das Lösungskonzept in Teilzielen beschrieben und Kriterien für das Erreichen der Teilziele bestimmt. Im Folgenden werden durch die Analyse der Sensordatenfusion die zu simulierenden Daten und die zu optimierenden Fusionselemente ermittelt. Der nächste Teil der Arbeit erläutert die Simulation der Verkehrsszenarien, samt der für die Simulation der Umfelderfassung implementierten Sensormodelle. Nach der Simulation der Szenarien wird ein Ansatz vorgestellt, der mit Hilfe von evolutionären Algorithmen die Sensordatenfusion verbessert. Im Anschluss werden die Ergebnisse der Optimierung evaluiert und diskutiert. Primär soll die Frage beantwortet werden, ob die Sensordatenfusion optimierbar ist. Diese Frage ist schließlich mit „ja“ beantwortet. 2014, Prof. Dr.-Ing Gert Bikker, IVS, extern Jonathan. Bergen: Konzeption und Entwicklung von Echtzeit-Multiplayerspielen für Android 2014, Prof. Dr. Jörg Weimar, IAI, extern Florian. Parkitny: Entwurf und Programmierung einer Diagnose-Baugruppe für den sicheren Siemens Rechner auf Basis der NIOS Cyclone 5 Familie Die nachfolgende Bachelorarbeit beschreibt den Hardware-Entwurf und die Programmierung einer Diagnose-Baugruppe für die SIMIS-TCC Plattform. Für den Laborbetrieb kann sie die sichere zweikanalige Verarbeitungseinheit (VE5) ersetzen. Mit der Diagnose-Baugruppe (BG) kann ein parametrierbares Timing für den Zugriff auf eine beliebige TCC-PeripherieBaugruppe erzeugt werden. Die programmierbare Logik für das Zugriffs-Timing wurde in der HardwareBeschreibungssprache VHDL erstellt. Zur Kommunikation mit dem PC ist eine Ethernet-Schnittstelle implementiert. Die Bedienung der Ethernet-Schnittstellen erfolgt auf einem NIOS II Prozessorkern, auf dem ein Embedded Linux-System implementiert ist. Hierfür erfolgte die Programmierung in der Hochsprache „C“. Zur Protokollierung des Datenverkehrs von und zu einer ausgewählten Peripherie-Baugruppe wird von der Hardware eine Trace-Funktionalität bereitgestellt. Die BG ist dafür mit einem umschaltbaren Businterface ausgestattet. Die softwareseitige Realisierung der speziellen Trace-Funktionalität ist nicht Gegenstand dieser Arbeit. 2014, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyßig, IVS, extern Felix. Hollermayer: Evaluation verschiedener Algorithmen zur Objekterkennung in Kamerabildern Es werden die wesentlichen Prozesse der Objekterkennung bezüglich Vor- und Verarbeitung von Kamerabildern diskutiert. 2014, Prof. Dr. Frank Klawonn, IAI, extern Simon. Wagar: Konzeption und Implementierung eines Chat-Systems für das Online Rollenspiel “Herokon-Online” Das Online Rollenspiel “Herokon-Online” besitzt bereits ein Chat-System. Dieses ist jedoch sehr veraltet und entspricht nicht mehr den Anforderungen und Wünschen, sowohl des Entwicklers als auch der Spieler von “Herokon Online”. Zusätzlich ist die Benutzerschnittstelle des alten Chat-Systems in einem Framework umgesetzt worden, welches aktuell durch ein anderes Framework sukzessiv ersetzt wird. Aus diesen Gründen soll eine Analyse des alten Chat-Systems erstellt und ein Konzept für ein neues Chat-System angefertigt werden. Anschließend erfolgt die Implementierung des Chat-Systems anhand des erstellten Konzeptes. Das Chat-System muss eine Reihe von Anforderungen erfüllen. In erster Linie ist das die Umsetzung des Konzeptes unter Verwendung eines neuen Frameworks für die Benutzerschnittstelle. Bezogen auf Rechenzeit und Speicherverbrauch darf das Chat-System nur so viele Ressourcen beanspruchen, wie nötig. Das Chat-System soll zudem benutzerfreundlich sein. Das bedeutet, da
ss die Benutzerschnittstelle leicht und intuitiv von den Spielern bedienbar sein muss und frei ist von störenden Fehlern 2014, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Müller, IVI, extern Robin. Naussen: Integrierte Durchführung der Projektmanagamentbereiche Planung, Durchführung und Kontrolle in agilen Projekten mit den Tools Projektron BCS und Redmine 1 Einleitung 1.1 Problemstellung und Motivation Bei vielen IT-Softwareentwicklungen kommt es zu unvorhergesehenen Verzögerungen oder gar einem aus diesen Problemen resultierenden Abbruch der Projekte. Um solchen Schwierigkeiten aus dem Wege zu gehen, sie also frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten zu können, wird dem Projektcontrolling beziehungsweise dem Projektmanagement zu Recht immer mehr Bedeutung zugemessen.1 Daraus resultiert, dass die heutige Softwareentwicklung, angefangen bei der Angebotsschätzung und über die gesamte Projektdurchführung und Kontrolle gesehen, verbessert werden muss. Denn weniger Fehleinschätzungen und schnellere Einleitung von Gegenmaßnahmen heißt auch gleichzeitig weniger Einbußen in jeglicher Form bei Softwarelieferant als auch bei Kunden und zudem keinen Imageschaden des Lieferanten. Um das zu gewährleisten werden häufig unterstützende Projektmanagement-Tools eingesetzt. Doch Tool ist nicht gleich Tool. Sie unterscheiden sich zum Teil erheblich in der umfangreichen Abdeckung der einzelnen ProjektmanagementBereiche, der Kosten und besonders bei der Usability. Zudem ist es wichtig, dass die enthaltenen Funktionen der Softwarelösung auf die Unternehmensansprüche zugeschnitten werden können, oder aber es müssen mehrere Tools nebeneinander existieren, damit alle Bereiche vollständig bedient werden können. So entstehen mit großer Wahrscheinlichkeit Redundanzen bei der Datenverwaltung oder -analyse, Projekt- und Daten-Kontrolle und damit verbunden auch ein Zeitmehraufwand allein aufgrund der Masse an verschiedenen zu nutzenden Tools. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor für IT-Projekte ist die Kommunikation der einzelnen Projektinvolvierten untereinander und dass das gesamte Team die einzusetzenden Tools auch richtig bedienen kann. Es müssen, möglichst mit geringem Aufwand, die benötigten Daten eingegeben und ausgelesen werden können.2 Funktionierendes Projektmanagement ist überaus wertvoll, denn ohne scheitern viele IT-Projekte. Laut einer Forsa Studie überschreiten 59% aller SW-Projekte das geplante Budget, 46% aller SW-Projekte überschreiten die geplanten Termine um durchschnittlich 7 Monate. Zu allem Überfluss liegt die Fluktuationsrate bei den Projektleitern in diesem Umfeld bei 86%.3 Hauptsächlich liegt es an Defiziten in der Projektsteuerung und im Projektcontrolling.4 Es spricht also alles dafür, dass auch gerade die Bereiche Planung, Durchführung und Kontrolle der Software-Entwicklung bestmöglich durch entsprechend geeignete Systeme unterstützt werden, um das größtmögliche Potential aus den Projekten und deren Beteiligten herausholen zu können. Es sollen aber nicht für jeden Anwender und für jedes Projekt unterschiedliche Tools genutzt werden. Das würde die Datenpflege erheblich beeinträchtigen und insgesamt einen zu großen Zeitaufwand bedeuten. Die Lösung wäre, einen Workflow auszuarbeiten, der vorhandene Tools aufeinander abstimmt, mögliche Redundanzen aufzeigt und aufhebt, für die Anforderungen eine bestmögliche Abdeckung bei geringem Arbeitsaufwand bietet und eventuell sogar schon bestehende Templates auf Office-Basis in die vorhandenen Projektmanagement-Tools, zumindest beispielhaft, zu integrieren oder einen Weg aufzuzeigen, wie dies sich bewerkstelligen lassen würde. 1.2 Zielsetzung und Konzeption dieser Arbeit Ziel jedes Unternehmens sollte sein, dass die Projekte auch in der mit dem Kunden vereinbarten Zeit umgesetzt werden können. Dazu müssen Projektplanung und besonders die Projektdurchführung komplett überwacht und kontrolliert werden, damit gegebenenfalls rechtzeitig und schnellst möglich Maßnahmen eingeleitet werden können. Diese Überwachung erfolgt am besten mittels dafür entwickelter Tools. In dieser Arbeit wird ein Weg aufgezeigt, bei dem die ausgewählten Projektmanagement-Tools Projektron BCS und Redmine so eingesetzt werden, dass alle Projektbeteiligten, wie z.B. Product Owner, Entwicklungsteam und das Backend, meist bestehend aus der Unternehmensleitung, diese ohne große Umstände und Kompromisse einsetzen können. Dadurch wird das Overhead und somit auch der Kostenfaktor reduziert. Abgedeckt sollen dabei die Bereiche Planung, Durchführung und Kontrolle werden. Es wird sich herausstellen, dass jedes der betrachteten Tools seine Stärken und Schwächen aufweist und besser nur für bestimmte Bereiche eingesetzt werden sollte. Des Weiteren wird ausgearbeitet, wie diese beiden Softwarelösungen am besten nebeneinander existieren können und wie ein Datenimport beziehungsweise -export zwischen den Tools funktionieren könnte, der dem Anwender unnötigen Zeitaufwand erspart und möglichst einfach funktioniert. Ist es möglich alle Anforderungen mit gegeben Tools, oder vielleicht sogar mit nur einem dieser Tools abzudecken? Oder wird doch noch auf Standard-Software wie Microsoft Excel oder Ähnliches zurückgegriffen werden müssen? Der erste Schritt dieser Arbeit ist die Analyse des IST-Zustands in Bezug auf Projektron BCS und Redmine im Unternehmen. Dazu wird aufgezeigt, welches Tool für welchen Bereich eingesetzt wird und wie die Durchführung funktioniert. Darauf folgt die Bewertung des IST-Zustands mit dem Augenmerkt darauf, ob die Einsetzung von nur einem Tool, namentlich Projektron BCS, den Anforderungen des Unternehmens genügen würde. Der letzte Teil dieser Arbeit beinhaltet einen Lösungsvorschlag, wie mittels Zusammenspiel von Redmine mit Projektron BCS die Bereiche Projektplanung, -durchführung, und -kontrolle bei agilen Softwareentwicklungen optimal abgedeckt werden könnten. Anhand eines Praxistests wird ein neuer, in dieser Arbeit ausgearbeiteter, Weg des Projektmanagements mittels der beiden Tools vorgestellt und bewertet. Weiter wird ein Prototyp vorgestellt, der den Bereich der Projektkontrolle vereinfachen soll und mit dessen Hilfe bewerten werden kann, ob sich zum Beispiele eine Umsetzung als Erweiterung für Redmine rentieren würde. Abschließend wird ein Ausblick gewagt, der zukünftige Weiterentwicklungen beschreibt, wie beispielswiese die in der Arbeit beschriebene Nutzung der Tools noch weiter komprimiert und optimiert werden könnte. Allgemeines Ziel dieser Arbeit ist es also, eine fundierte Aussage über die sinnvolle und geeignete Art und Weise der Nutzung diverser Tools zur Unterstützung in den drei Bereichen Planung, Durchführung und Kontrolle offen zu legen und diese prototypisch darzustellen, durchzuspielen und zu bewerten. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Tim. Petukat: Optimierungsansätze und mögliche Lösungsszenarien im Access Management im Rahmen der Weiterentwicklung eines IT-Risikomanagement Tools im Volkswagen Konzern Nach der Herleitung des Access Managements wurden drei Lösungsszenarien vorgestellt und teilweise auch umgesetzt. Einer der Lösungsszenarien war die Einführung eines automatisierten Beantragungsprozesses von Accounts. 2014, Prof. Dr. Ina Schiering, IAI, extern Patrick. Friesen: Optimierung eines Mailservices unter Berücksichtigung von Sicherheits- und Usability-Aspekten Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, einen besteheneden Mailservice zu optimieren. Insbesondere wird auf Sicherheit und Usability geachtet. Die Arbeit gliedert sich im Wesentlichen in folgende Abschnitte: – Analyse des Ist-Zustandes und Ableitung des Soll-Zustandes – Grobkonzept des optimierten Mailservice – Evaluation des potenziellen Alternativen – Feinkonzept unter Berücksichtigung der gewählten Optimierungslösung
Kannst Du die Seite posten, die eine Converison von 8% mit unbekanntem Traffic hat? Würde mir das gerne mal anschauen! […] firewall, PLUS website blocking, content filtering, vulnerability scanning and PCI compliance with automatic updates and […] mcafee.com
Ashleys Heimat ist das Silicon Valley. Sie verfügt über 10 Jahre Erfahrung als Marketing Writer und hat zuletzt bei Google im digitalen B2B-Marketing gearbeitet. 2014 ist sie zu AT Internet gekommen um unsere internationale Kommunikation in 6 Sprachen auf- und auszubauen. Ihr Ansporn ist es, die Inhalte aus dem komplexen, sich unablässig verändernden digitalen Universum in klare, ansprechende und verlässliche Botschaften zu übersetzen – mit nichts als den richtigen Worten.
Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfiehl ihn bitte weiter: Christoph Sommer, “Untersuchung von Ad Hoc Kommunikation in VANETs,” Master’s Thesis (Diplomarbeit), Department of Computer Sciences, University of Erlangen-Nuremberg, November 2006. (Advisor: Falko Dressler) [BibTeX, Details…]
46. Website bekannt machen mit DoFollow Links von Google+ 2.2 Setup stulz.com Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch und klicken Sie im Seitenmenü auf Tracking URL Builder (Tracking-URL-Generator).
Je nach Unternehmen gibt es bestimmte Schlüssel-Bedingungen oder -Aktionen, die Ihre Nutzer während eines Besuchs auf Ihrer Webseite erreichen sollen. Zum Beispiel „zum Warenkorb hinzufügen“ für E-Commerce-Sites, ein Videoaufruf für Medien-Websites, oder eine Informationsanfrage für Finanz-Dienstleister … Der Anteil der Besucher, der tatsächlich dieses Ziel erreicht, zeigt Ihnen, ob Ihre Website Engagement schafft und Besucher in den Conversion-Funnel lenkt.
US20040236866A1 (en) 2004-11-25 application MIT CONTENT RECYCLING ZU MEHR TRAFFIC E-Mail * Suche einfach nach defekten Links (Fehler 404) aus deiner Branche. Informiere den Webmaster über den Link und biete einen passenden Beitrag deiner Seite als Alternative an. Findest du die richtigen Seiten kannst du so schnell viele hochwertige Backlinks aufbauen und damit Traffic generieren.
CN204256523U (zh) 2015-04-08 一种基于无人机平台的红外检视巡线装置 Schritt 1: SEO-Potentiale erkennen und sinnvoll nutzen Fluss sozialer Besucher
Wenn Du heute eine neue Webseite erstellst, ist mit großer Wahrscheinlichkeit schon jemand in der selben Nische aktiv. Das ist nicht allzu schlimm, denn eine alte Marketing-Weisheit heißt ja: Konkurrenz belebt das Geschäft.
URM – Kampagnen Neubesucher CLV 14 Kommentare 2003-12-24 5 ONLINE TOOLS FÜR INFOGRAFIKEN
Academic Edition JPH09270794A (ja) * 1996-03-29 1997-10-14 Mitsubishi Electric Corp ネットワーク管理装置   Winter, H. (1995) Knowledge-Based Functions in Aerospace Systems. In: AGARD-LS-200, "Knowledge-Based Functions in Aerospace Systems". AGARD Lecture Series No. 200 "Knowledhe-Based Functions in Aerospace Systems", Madrid, Spanien, 06.-07.11.1995. Volltext nicht online.
  Oberheid, Hendrik Oliver and Söffker, Dirk (2008) Multi-Modal Human-Machine Interaction and Cooperation in 4D Arrival Management. DAAD Summer Academy 2008, 2008-08-29, Santiago, Chile. Volltext nicht online.
Pages 35-45 DE201510205092 DE102015205092A1 (de) 2015-03-20 2015-03-20 Drohnenbasisstation für den öffentlichen Raum und eine entsprechend erweiterte Verkehrssignalanlage
2003-12-24 Nico Erpel schrieb am: 16. Juni 2017   Okuniek, Jan Nikolai (2013) Das Point Merge Verfahren. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2013/8, 53 S. Volltext nicht online.
• Automated Battery Swap and Recharge to Enable Persistent UAV Missions, Toksoz et al, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, MA 02139 http://acl.mit.edu/papers/infotech-recharge-2011.pdf
Ebenfalls sind das wiederkehrende Besucher, die Deine Seite (oder bestimmte Artikel) in den Favoriten abgespeichert haben oder über den Verlauf des Browsers zu Dir kommen. Ein einprägsames Favicon hilft dabei, Deine Seite schneller wieder zu finden.
Weiter Eva Ihnenfeldt Wenn Du einen Internet Marketer oder einen Webmaster fragst, was für ihn die schwierigste Aufgabe beim Aufbau seines Online Business ist, so bekommst Du meistens die Antwort, dass es der Traffic-Aufbau sei.
ALso Foren-Traffic kann defenitiv sehr wirksam sein, jedeoch wirklich nur mit Feingefühl realisierbar.

automatic traffic generator

auto traffic generator

advanced traffic generation

Portsmouth, NH 03801 Welche Version des Posts in der Abbildung unten würdest Du lieber lesen?   Lebbink, A. (2004) DLR-DMAN – HMI Software Description. Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-2004/47, 16 S. Volltext nicht online.
HubSpot Sales Veröffentlicht in: Suchmaschinenoptimierung, am: 6 Mai 2016 | No Comments |   Hinsche, B. (1994) Beschreibung eines Wissensakquisitionswerkzeugs zum Erstellen von Wissensbasen technischer Diagnosesysteme. DLR-Interner Bericht. 112-94/39, 85 S. Volltext nicht online.
Die Verwendung von irrelevanten oder veralteten Informationen schafft eine schlechte Benutzererfahrung. Es kann Dein Markenimage beflecken.   Keller, Karl-Heinz and Günther, Yves and Schaper, Meilin and Piekert, Florian (2010) Total Airport Management Concept. 35th ESUG Meeting, 22.-23. April 2010, Naples, Italy. Volltext nicht online.
Conversion, Traffic und Co – Welche Messwerte sind wirklich relevant?   Belitz, T. and Doehler, H.-D. and Groll, E, and Hecker, P. (1996) Kalibrierung eines Portalroboters zur luftbildgestuetzten Navigation. DLR-Interner Bericht. 112-96/26. Volltext nicht online.
[…] the second attempted transmission, they are accepted for filtering and scanning. avira.com Search
-Ladezeit der Seite Eine Kombination von analogen und flexiblen Finite Impulse Response (FIR) Filtern ist erhältlich um adäquate Anti-Aliasing Filterung bei allen Scanfrequenzen zu erzielen. blh.de
Durch eine höhere CTR wiederum, bekommst Du mehr Besucher und steigst dadurch auch indirekt höher in den Suchergebnissen. Denn die CTR und die Rankingposition haben eine hohe Korrelation, wie Du in dieser Grafik, basierend auf der Searchmetrics-Studie siehst.
Dublin Magazin per E-Mail verschicken   Fürstenau, N. (2003) A nonlinear dynamics model of binocular rivalry and cognitive multistability. In: IEEE International Conference Systems, Man, and Cybernatics, IEEE Cat. no 03CH37483C, pp. 1081-1088. IEEE-Systems, Man and Cybernetics 2003, Washington / DC, 5.-8.10.03. Volltext nicht online.
Informationen Jan Drees, “Evaluation of Selective Wake-up Receivers (SWuRx) For Routing In Wireless Sensor Networks,” Bachelor Thesis, Department of Computer Science, Paderborn University, December 2017. (Advisors: Johannes Blobel and Falko Dressler) [BibTeX, Details…]
US7752272B2 (en) * 2005-01-11 2010-07-06 Research In Motion Limited System and method for filter content pushed to client device
  Schick, F. (2001) Mensch-Maschine-Schnittstellen zur kooperativen Führung des Flugzeugs im Luftverkehr. In: Human Factors bei Entwicklung von Fahrzeugen, 06, pp. 65-77. 43. Fachausschusssitzung Anthropotechnik Human Factors bei der Entwicklung von Fahrzeugen, Tagungsort: EADS Airbus GmbH, Hamburg, 23./24. Oktober 2001. ISBN 3-932182-22-7 Volltext nicht online.
US20110040874A1 (en) 2011-02-17 application About us US7062549B1 (en) * 2001-11-15 2006-06-13 Bellsouth Intellectual Property Corporation Methods and systems for communications path analysis
Leichte Verbesserung des Qualitätsfaktors   Schnittger, H.-J. (1993) Interface Description of Depature Manager. DLR-Interner Bericht. 112-93/39, 18 S. Volltext nicht online.
Eingeladener Vortrag I 9. Gewinnspiele zum Generieren von Webeiten Traffic nutzen G08G1/09—Arrangements for giving variable traffic instructions Webseite für Suchmaschinen optimieren, um gefunden zu werden
Möchtest du zum Beispiel über Suchmaschinen mehr Traffic generieren, brauchst du in den meisten Fällen auch Backlinks. Ist deine Seite noch unbekannt, wird dich wohl auch kaum jemand einfach so verlinken. Sieh dir deshalb die Backlinkquellen deiner, gut rankenden, Konkurrenz an. Hier findest du sicher einige Websites, wodurch du Backlinks aufbauen kannst.
Begehe nicht denselben Fehler in Deinen Langform Artikeln. NetClient – Kurzanleitung – Reel Multimedia   Tetzlaff, J. (1991) Einrichtungen und Methoden zur Vermessung von Flugfunkkomponenten und -systemen. Flugerprobung von Avionik und Flugsicherungssystemen Braunschweig, 4.-5. Juni 1991. Volltext nicht online.
Gibt es Tipps für eine erfolgreiche SMM-Kampagne? Kurz gefasst könnte man folgendes vorschlagen:
[…] strongly growing data traffic between the branches of […] windream.com
Agentur-Events Simulation. In: 2006 CCG-Seminarband TV 3.09. Seminar UAV-Führungssysteme, 2006, 2006-10-24 – 2006-10-25, Braunschweig. Peter Jocher, Andreas Kaspar, Bernhard Quendt
Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001 Marktplatz-Marketing-News (Juli 2018 – 2v2)
5 TIPPS FÜR TRAFFIC DURCH GASTBEITRÄGE   Batsch, H. (1993) Reduzierung von Restredundanz bei Bildcodierung mit Signaltransformation. DLR-Interner Bericht. 112/93-02, 116 S. Volltext nicht online.
Vielmehr geht es um den gelieferten Mehrwert.   Loeffel, J. (1994) Rekursive Erstellung einer Flugbahndateifuer die Schnellzeitsimulation von Staggered-Anfluegen mit SIMMOD. DLR-Interner Bericht. 112-94/04, 56 S. Volltext nicht online.
Tipp 2: Lesern die Möglichkeit geben den Artikel zu teilen Kontakt   Meyer, F. and Hecker, P. (1993) Maximalextraktion aus Luftbildern durch Dynamische Programierung. Teil 1: Ergebnisbericht Teil2: Programbeschreibung. DLR-Interner Bericht. 112-93/18, 297 S. Volltext nicht online.
Webtrekk berechnet die Frequenzen von Visits und Bestellungen. Bestseller Nr. 8   Luchkova, Tanja and Kaltenhäuser, Sven and Morlang, Frank (2016) Air Traffic Impact Analysis Design for a Suborbital Point-to-Point Passenger Transport Concept. 3rd Annual Space Traffic Management Conference, 16.-18. Nov. 2016, Daytona Beach, USA. Volltext nicht frei.
BLOG Hochschule Hólar – Wikipedia Es wurde mehr als 1.000 € Umsatz generiert.
Anzahl der Veröffentlichungen / Erstellung eines Blogs Effective date: 20140304 MEHR ZU WERBEPLATZTAUSCH (AD SWAPS)
GLOSSAR LinkedIn   Lorenz, B. and Di Nocera, F. and Parasuraman, R. (2003) Experimentelle Validierung des Proximitäts-Kompatibilitäts Prinzips in der Anzeigengestaltung. In: Entscheidungsunterstützung für die Fahrzeug- und Prozessführung, pp. 101-116. DGLR-Fachausschusssitzung Anthropotechnik, München, 14.-15. Oktober, 2003. ISBN 3-932182-33-2 Volltext nicht online.
Johannes Blobel, working on sensor networks since 2015 So können Sie beurteilen, wie gut jede Traffic-Quelle Besucher auf Ihre Webseite bringt, die wahrscheinlich bleiben, sich mit Ihren Inhalten beschäftigen und schließlich konvertieren.
Marktplatz-Marketing-News (Juli 2018 – 2v2) Auf diese Weise kann ich den Artikel verbessern und noch verständlicher machen. Häufige Fragen
Werden, Leichte Verbesserung des Qualitätsfaktors Soziale Netzwerke   Meier, Chr. and Klein, K. (1997) DLR SMGCS Messaging. DLR-Interner Bericht. 112-97/32, 10 S. Volltext nicht online.
Kaufe billigen Verkehr | Netzwerk zur Verkehrsgenerierung Kaufe billigen Verkehr | Verkehrsgenerierung nsw Kaufe billigen Verkehr | Traffic-Generierung von IEC 61850 Abtastwerte

Legal | Sitemap

Bring traffic to your website | Video traffic generator

Sign up to our newsletter You’re welcome, Steven. Digital Analytics & the GDPR: 5 things you must know I think you can get desired traffic following this points. Thanks for sharing Stella. I had started implementing on this point.
Basically – enter the competitor keyword topics into the SEMrush “Keyword Magic Tool”:

organic traffic

traffic generation

web traffic generation

You should include a few elements in your posting strategy: Why SEMrush? Organic traffic is therefore a metric enabling you to measure how many visitors came from searches made on a search engine.
Your website with an irresistible lead magnet and web form to capture names and emails at the very least. The layout of your content is really awesome. How do you do the navigations within the article?
April 3rd, 2016 at 2:22 pm Back To Top Knowing which social networks that are driving the most traffic and conversions to your site is just the first step. It’s also imperative to identify those that can help diversify your site’s traffic sources.
About By checking this box, you agree to receive communication from DeepCrawl regarding product updates, newsletters, special events, offers, surveys and general company updates. You can withdraw your consent or update your preferences at any time. By registering, you are agreeing to our privacy policy. If you have any questions, please refer to this section or contact us for more details
Buy targeted traffic and get linked Look in your analytics and identify content that doesn’t get as much search traffic as it used to Easy integration with Position Tracking Communications
Brainstorming – What problems have you been struggling with for a long time? CollectiveRay (formerly known as DART Creations) is interested in developing partnerships with mutual benefit. If you like the stuff we publish and would like to develop a relationship, we’d be happy to hear from you. Go on – drop us a line – we’d love to hear from you 🙂
Thanks, Tom Inside Yotpo • Trends • eCommerce Data • UGC Tactics To make things as cost effective as possible, I looked for users located as close to the business as possible (to save on shipping costs) and then stack-ranked them by number of fans. All that was left to do was to send them an email to see if they were interested in working with me.
Joel Klettke Non-Branded Organic Traffic Make First Contact Not bad. need good people. But in my experience, those detailed processes make or break outsourcing.
So what’s next? Create your project and drive unlimited targeted traffic to your website in order to gain authority, improved rank, trust from users, more money from advertisers and so on.
Traffic Generation Answered Nov 23 2017 If your content is written with businesses in mind – this is worth trying.
Founder & CEO of AudienceBloom, a Seattle-based content marketing firm, as well as EmailAnalytics, an email productivity app, and Kwippy, an iOS/Android app in which users receive themed photo challenges randomly throughout the day. I’m on a mission to demystify and simp… MORE
Instead of searching for blogs to feature in your post, you’d search for blog posts.​ – no-follow “as appropriate”
Proactive Promotion 6 Marketing Tactics You Must Follow to Promote Your Blog in 2018 Podcast Advertising
Speed up your site – By improving your load time, people will be more likely to stick around. Manage my online advertising for me
Career Vin says: Whenever possible, you should maintain the same structure on healthy URLs because changing URLs that have been performing well can be disastrous. Without a migration checklist and the right redirects, Google will reset the value of the old pages to the dreaded 404 error message, resulting in a massive drop out in your rankings.
Start Here If your business operates within the coffee industry, you could use some of the above examples to find out what people who are interested in coffee are asking. This isn’t limited to popular topics though; you’ll find hundreds of thousands of questions on Quora covering a wide variety of topics.
[KEYWORD] + “guest post” Bookmarklets/browser extensions Harpoon is an application-independent tool for generating representative packet traffic at the IP flow level. Harpoon can also self-configure from Netflow logs. December 2005.
Looking for B2B leads? Research Write a guest post Menu Marketing The time might have come when you want to secure your website and switch from HTTP to HTTPS. Easier said than done. A lot of issues might appear along the way that can screw up your hard-worked organic traffic. However, there is one thing that can really mess up things for your website while moving your site to https; and that is the canonical tag. 
Step 3: Aligning Questions to Content Open up Google Search Console and then navigate to the “Search Analytics” report. Discussion Forum
A lot of people tend to send out emails about their latest content which includes links to a few posts.
Great and useful post. I would like to add one more of my own -in case of a URL which is consisted of 99.9% spam I’ll suggest add Noindex,Nofollow or alternatively just remove it and replace it with a 404/410 page.
How to Use Psychology to Get More Media Coverage Jack Malone says:
It’s called mobile first indexing and, as Google stated,  it means that algorithms will eventually primarily use the mobile version of a site’s content to score pages from that site, to understand structured data, and to show snippets from those pages in our results.
It’s a fact: the effective use of keywords forms the basis of any high-ranking site. The same philosophy applies when you’re creating epic content, too. In fact, ensuring your content is built around keywords that are highly relevant to your business is the most important step of all.
Background traffic generation | Keyword targeted traffic Background traffic generation | Lan traffic generator Background traffic generation | Land use traffic generation data and analysis

Legal | Sitemap

Générateur automatique de trafic | Analyse du trafic Web

Voici un plugin très efficace capable de multiplier vos partages par 10… s’il est bien utilisé.
Retrouvez mes cours sur le Marketing à la Seolius University – Formation au Marketing
Contacter le support HubSpot Dictionnaire du Web La même situation s’est présentée avec Stéphane Briot de l’Inkubateur. J’ai approché Stéphane via Facebook et il m’a demandé mon numéro de téléphone. Nous avons échangé une trentaine de minutes au téléphone et avons découverts de nombreux points communs. Et il a volontiers accepté mon article invité. C’est toujours sympa de partager une conversation avec quelqu’un d’intéressant.
N°2 75 outils Social Media Jeux Efficacité : 5 Affiliation web

get free traffic

generate blog traffic

get more traffic

Les éléments de schéma et les attributs sont ajoutés directement au code HTML d’une page Web; une fois là, ils fournissent aux robots d’indexation des moteurs de recherche un niveau d’information plus élevé. Un autre avantage de l’utilisation du schéma? Il peut en résulter de meilleurs extraits de sites riches qui apparaissent au-dessus du classement numéro un sur Google.
Ces moyennes ont été cependant calculées en prenant en compte les données de certains des blogs les plus populaires. Les statistiques d’innombrables blogs de niches contrediraient ces nombres. Home / Référencement / 37 astuces pour augmenter le trafic sur son site web
À l’inverse, on peut également se servir de hashtags qui sont très rarement utilisés. Et là notre tweet peut obtenir une visibilité plus petite certes mais sur une plus longue durée.
Au delà, le service de mailling devient payant, et pas avantageux par rapport à YMLP, qui par exemple est payant presque dès le départ, mais moins cher (45 € / an environ) que Mchp, et dégressif…
vidéo Si votre thème WordPress n’est pas responsive (c’est-à-dire auto-adaptable aux écrans d’appareils mobiles), vous risquez non seulement d’ennuyer la moitié de vos visiteurs mais en plus d’être pénalisé dans les résultats de Google…
3. Créer plus de trafic grâce au référencement avril 28 2014 Oui, c’est sûr, je pense que le manque d’automatisation est volontaire…
C’est un site Web populaire qui permet aux utilisateurs de poser et de répondre à des questions. Il est principalement utilisé dans sa version anglaise.
Promotion Comment optimiser votre référencement technique de site immobilier ?   Nous avons vu à quel point il est important… Participe à des conversations. Aide les autres, réponds aux questions, donne ton avis.
Experts/consultants Marque employeur Les sujets d’articles, les titres accrocheurs, les contenus orientés sur les conseils etc… sont de très nombreux points pour gagner en visibilité, mais il existe un autre moyen très viral de gagner du trafic. Il s’agit d’impliquer des blogueurs influents au sein d’un article, en leur offrant la parole.
Je suis étudiant dans le webmarketing depuis 3 ans, et de nombreux intervenants nous ont conseillé, pour faire du trafic sur un site, le SEO est le secret, les backlinks c’est top et que la clef de la réussite est de poster sans cesse.
NATIVE ARTICLE AUTO Hello Helene, merci pour ton passage, bisous! Même si votre site ou votre blog vous semble de bonne qualité, n’oubliez pas qu’Internet est un environnement très concurrentiel. Pour sortir du lot, vous devrez agir à plusieurs niveaux. Chacune de vos publications devra être relayée par un maximum d’utilisateurs. Pour ce faire, n’hésitez pas à vous appuyer sur les réseaux sociaux. Ne négligez pas l’optimisation SEO de votre contenu : vous pourrez ainsi augmenter votre trafic naturel en vous positionnant sur des mots clés pertinents.
La concurrence peut revenir La clé est d’identifier ceux avec lesquels vous pouvez créer des relations mutuellement bénéfiques, puis les aider de toutes les façons possibles; que se soit en repostant leurs contenus, en les invitants à vos événements, en leur offrant un produit ou en créant une ressource spéciale qu’ils trouveraient utile.
Tout vient à point à qui sait attendre… Mes vidéos sont utiles: Prénom* 8 – Offrez des cadeaux Le XXX , comment ca marche, et comment le mettre en place ?
PORTUGUÊS Vous avez la capacité de générer du trafic sur votre blog. Vous avez la capacité de vous constituer une audience fidèle. Vous avez la capacité de vendre votre expertise.
Bizarre de démarrer un article sur le trafic comme ca hein ? En 2017, voici la preuve en image que c’est encore possible. Je suis consultant indépendant en AdWords et SEO depuis plus de 10 ans. J’ai investi pour le compte de mes clients plus de 3 000 000 € de clics sur Google. Je suis auteur l’auteur du livre Trouvez des Clients avec AdWords. Bonne lecture !
Utilisez des #hashtags pertinents : les tweets avec des hashtags obtiennent 2 fois plus d’engagement. Utilisez au max 2 hashtags par tweet. CategoriesBlogging,␣Marketing,␣traficBalisesavoir visiteur,␣bloguer gagner,␣créer un blog,␣générer du trafic sur son blog,␣marketing,␣plus de visiteurs,␣référencement naturel,␣trafic naturel
70. Pour commencer, assurez-vous que votre bio est bien optimisée avec les bons mots-clés. 8. Utilisez un outil de planification de réseaux sociaux
Un article trésor pour booster son blog avec un trafic intelligemment attiré. IP address: 185.221.133.201
Puis peaufinez ensuite avec : C’est une rue à double sens, et cela prend du temps. Mais ce que vous allez gagner en vaut la chandelle.
Experts/consultants Recrutement Si vous allez sur Google dès maintenant et que vous tapez un mot ou une phrase, vous obtiendrez une liste d’articles et de sites Web à consulter, classés par ordre de pertinence et d’utilité pour le sujet que vous avez recherché.
Saisissez votre réponse en chiffres août 23, 2013 at 11:55 Comment Réaliser un Audit Référencement ? Comment réaliser un audit référencement ? Quels outils… 4 techniques de séduction redoutables pour capter l’attention de vos lecteurs sur votre blog Répondre
Bijouterie Traficmania est dédié au marketing, pas aux chats. Vous devriez vous rapprocher de blogs dédiés aux animaux pour que la démarche soit efficace.
C’est cette stratégie qui m’a permis de faire connaitre mon blog. Et c’est cette stratégie qui peut changer le futur de votre blog.
Pour faire connaitre son site web au départ, il faut déjà rédiger de bons articles intéressants. Et ensuite seulement on propose son site internet aux internaute. Bien entendu, il aura déjà fallu penser u minimum à l’apport de trafic sur son site. Et pour démarrer aujourd’hui, le plus simple est de créer une page Facebook (d’après mois) et inviter ses amis. Puis faire une pub en ciblant les likes de sa pages sur les différents posts de la page FB. C’est déjà un bon début.
Et beaucoup plus… Créer 10x plus de trafic avec vos articles Avantages de faire du Marketing de Contenu
Il est vrai que je n’ai jamais proposé d’articles invité ou de mises à jour de contenu, à tester!
10 astuces pour écrire des articles qui picotent vos lecteurs #encoremoinsmarrantenmontagequ’àl’écrit Nombreuses options de ciblage
Et puis, variez vos articles ! Essayez de faire des articles en format texte, format audio et format vidéo.
> Formation en ligne au référencement Auteurs
Génération automatique de trafic | Scapy de génération de trafic Génération automatique de trafic | Service de génération de trafic Génération automatique de trafic | Services de génération de trafic

Legal | Sitemap

Bester Web-Verkehr | Günstiger gezielter Verkehr

  Leyendecker, H. (1990) Der Hubschrauber – eine regelungstechnische Herausforderung. Flugtechnik-Kolloquium der FHS Aachen, 31. Mai 1990, Aachen. Volltext nicht online.
  Keck, Bernd and Dörgeloh, Heinrich and Schmitt, Dirk-Roger (2004) Integration of UAV in ATC/ATM – ATC Simulation Results. UAVNet Workshop no. 11, London, 06. – 07. May 2004. Volltext nicht online.
EP1480379B1 (de) 2007-12-26 grant OE8900. Beispielsammlung nach: International Comittee of Medical Journal Editors. Uniform Requirements for Manuscripts s
  Hurraß, K.H. (1998) Anwendung von Satelitennavigation im experimentellen Rollführungssystem des DLR. DGON, Dresden, 14. Oktober 1998. Volltext nicht online.
  Hesselink, Henk and Stevens, Jos and Nieuwenhuisen, Dennis and Schmitt, Dirk-Roger (2015) Innovative RPAS Airspace Integration for Coastguard Missions. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongreß 2015, 22.-24. September 2015, Rostock.
Schließen Markus 56. Webseite bekannt machen durch Charity Aktionen Durch die Nutzung von Schema, erhältst Du Rich Snippets in Deinen SERP-Einträgen. Go to First Page Go to Last Page
Analytics Tutorials (15) US8391157B2 (en) * 2008-06-16 2013-03-05 Ixia Distributed flow analysis
Marketing Action Information (Informationen zu Marketing-Aktionen) – Diese sind eine Art Haftnotizzettel für Ihre Analytics. Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch und benennen Sie Ihr Event, und wählen Sie dann das Datum aus, zu dem die Kampagne gestartet wird. Im Sources Report (Quellenbericht) wird dieses als Marketing-Event ausgewiesen. So können Sie nachvollziehen, warum es an einem bestimmten Tag Traffic-/Lead-Spitzen gab. Für Ihre Website-Besucher ist dies komplett unsichtbar.
Wie viele Tage vor der letzten Bestellung kamen User auf die Webseite?
  Seidler, G. (1998) The Slot Allocation Problem – Recent Results for Real World Data. 6. Meeting of the EURO Working Group on Transportation, Göteburg, 8.-10 September 1998. Volltext nicht online.
Hochschule Koblenz: ÖKOPROFIT US5247517A (en) 1989-10-20 1993-09-21 Novell, Inc. Method and apparatus for analyzing networks
Cryptography, Exercise 3 – Hochschule Darmstadt Bieten Sie ein kostenloses Produkt, welches allerdings einen echten Mehrwert liefert. Denken Sie daran:  Wenn Ihr Produkt wirklich Lösungen bietet, dann haben Sie gut Chancen darauf, einen Vorteil davon zu erlangen.  Empfehlungen auf externen Webseiten, über Social Media und wer weiß, wenn Sie bzw. Ihr Produkt es drauf haben und bekannter wird, dann auch über News Portale, berühmte Blogs in Ihrer Branche, etc. .
  Stieler, B. and Steinwand, J. (1991) Procedure for Measuring Angles and Angular Characteristics by Means of a Gyro. In: Flight Precision Navigation. 2nd Interational Workshop "Flight Precision Navigation" Stuttgart/Freudenstadt, 12.-15. November 1991. Volltext nicht online.
Ich persönlich finde,dass man über Foren sehr guten Traffic generieren kann.man muss sich nur auf bestimmte Foren konzentrieren.
Janus. Wawrz nek: Entwicklung einer modularen Software zur Analyse von Unternehmensaufträgen In der Entw ck ung von großen Softwaresystemen n mmt d e Redukt on von Komp ex tät e ne tragende Ro e e n. D e Modu ar s erung st n d esem Zusammenhang e n häuf g e ngesetztes und probates M tte . D ese Verfahrenswe se so zum e nen he fen, mono th sche Arch tekturen zu verh ndern, und zum anderen so e n dynam sches Verha ten der e nze nen Modu e umgesetzt werden. D e OSG -Serv ce-P attform ermög cht es, Software zu unterte en und dynam sches Verha ten zw schen Komponenten durch sogenannte Serv ces zu gener eren. Zah re che Features d eser P attform ermög chen e ne e nfache Verwa tung der mp ement erten Modu e, sow e deren Serv ces. D ese Arbe t setzt s ch m t e ner ex stenten mono th schen Arch tektur ause nander, deren Eff z enz der CodeW ederverwendung durch Modu ar s erung geste gert und deren Komp ex tät reduz ert werden so . E n we terer Schwerpunkt egt n der Erwe terung der OSG Serv ce-P attform, um ManagementFunkt onen für den E nsatz n verte ten Systemen. Zu Beg nn w rd d e vor egende Anwendung beschr eben, sow e hre Def z te aufgeze gt. E ne ansch eßende Eva uat on von Techno og en setzt s ch kr t sch m t den Mög chke ten d eser ause nander. H erbe werden E genentw ck ungen und Standards gegenübergeste t und e ne begründete Auswah getroffen. Resu tate aus der Eva uat on sow e Randbed ngungen, b eten m nachfo genden Te e ne Grund age für d e Entw ck ung e nes Lösungswegs. Modu e und Serv ces werden konz p ert und deren Abhäng gke ten untere nander def n ert. E n Date transferd enst erwe tert d e OSG -Serv ce-P attform dah ngehend, dass e ne Verte ung von Code m Netzwerk ermög cht w rd. Der e gens mp ement erte Managment-Agent-D enst er aubt e ne Ausführung von Kommandos auf den m Netzwerk verte ten OSG -P attformen. Som t ermög chen d e genannten D enste d e M grat on von Code. D es w rd zur Laufze t und n e nem verte ten System gewähr e stet. Absch eßend werden d e erre chten Resu tate genannt. E n kr t scher Rückb ck bewertet den Pro ektver auf und g bt e nen Ausb ck, w e d e entworfene Arch tektur n Zukunft opt m ert werden kann. 2011, Prof. Dr. Ina Sch er ng, IAI, extern Mar a. Bußmann: Supplement Manager P anung, Entw ck ung, Integrat on und Dokumentat on e ner automat s erten Lösung des Verwa tungs- und Verte ungsprozesses der Bonusprodukte und Werbemater a n dem On ne-Shop-System der F rma “Netrada Management GmbH”. 2011, Prof. Dr. Ina Sch er ng, IAI, extern Long. ZHAO: Entwicklung einer modellbasierten C-Code-Generierung für eine Eclipse-Entwicklungsumgebung In Rahmen d eser Arbe t so e n Konzept für e nen Codegenerator für d eses Mode erungswerkzeug entworfen und mp ement ert werden. Der Codegenerator so C-Code gener eren und der gener erte Code so auf e ngebetteten Systemen aufäh g se n. Da das Mode erungswerkzeug ob ektor ent ert arbe tet, hat der Autor n d esem Zusammenhang d e Aufgabe, Konzepte auszuarbe ten, w e C-Code ob ektor ent ert programm ert bzw. gener ert werden kann. W cht ge Randbed ngungen s nd be m Codegenerator, dass d eser auch angepasst werden kann andere Programm ersprachen zu unterstützen und der Code auch für untersch ed che M krocontro er (Target-P attformen) gener ert werden kann. Ausgangspunkt für den Entwurf des Codegenerators so d e Ana yse von Codegenerator-Konzepten se n, um d e bestmög che Techno og e für das Mode erungswerkzeug der Forschungsgruppe zu nden. Im Interesse der W ederverwendbarke t der zu erarbe tenden Konzepte und der zu mp ement erenden Software st auf e ne gut struktur erte und vo ständ ge Dokumentat on zu achten. 2011, Prof. Dr.-Ing Gert B kker, IVS, ntern Marce . Sa vage: Statische Analyse von Keyword-Driven Testing Jubu a st e n Too für Tests von graf schen Benutzeroberf ächen. Es verwendet dabe das Pr nz p des Keyword-Dr ven Test ng. D ese Bache orarbe t befasst s ch m t der Entw ck ung e ner Erwe terung, d e es ermög cht, Testdef n t onen von Jubu a m t stat scher Ana yse auf Feh erque en zu überprüfen. D e Entw ck ung umfasst dabe RCP-Entw ck ung, theoret sche Entw ck ung von Ana ysen n Tests für graf sche Benutzeroberf ächen und d e Imp ement erung und Integrat on der Erwe terung n Jubu a. 2011, Prof. Dr. Ina Sch er ng, IAI, extern Berndt. Drot eff: Business Intelligence und Data Warehouse – Migration eines Firmenberichtswesens von einer Excel basierten Version zu einer datenbankbasierten Version D e Arbe t befasst s ch m t der Umsetzung e nes Bus ness Inte gence Too und beschre bt, w e man von e ner tabe enor ent erten App kat on zu e ner Data Warehouse bas erenden Lösung ge angen kann. Dabe s nd e n ge Voraussetzungen zu beachten, d e für das Endergebn s vorgegeben s nd. Zunächst w rd e ne Strateg e für d e Pro ektdurchführung, m We teren Schn ttste endef n t onen und Umsetzungsmög chke ten entworfen. Feste Größen s nd dabe , das Data Warehouse, we ches auf e ner M crosoft SQL Server Struktur entworfen w rd und d e App kat on für den Endanwender. D ese b e bt n Form von M crosoft Exce erha ten, a erd ngs darf d e Aufbere tungsart sow e der Prozess angepasst werden. D e Herausforderung h erbe st d e Zusammenführung von techn schen Mög chke ten m t den Bef nd chke ten n e nem Unternehmen, was n d esem Fa bedeutet das d e Anwender von d eser Umste ung so wen g w e mög ch berührt und n hren Arbe tsprozessen n cht bee nf usst werden dürfen. 2011, Prof. Dr. U r ch K ages, IMI, extern Stefan. B er: Requirements Management Tool – Unterstützung Eva uat on von Issue-Track ng-Systemen für das Requ rements – Management 2011, Prof. Dr. Ina Sch er ng, IAI, ntern Ho ger. Kruse: Prozess-Controlling / – Monitoring als Erweiterung eines Java-basierten Geschäftsprozess Management Systems – Fokus der Arbe t egt n e ner prototyp schen Erwe terung e ner Workf ow Eng ne m t dem Z e aktue e und durch aufene Instanzen von Geschäftprozessen nach betr ebsw rtschaft chen Kr ter en zu untersuchen. E n we terer Schwerpunkt st d e S mu at on von Geschäftsprozessen. 2011, Prof. Dr. U r ch K ages, IMI, extern F or an. Kraft: Entwicklung einer Schnittstelle zur interaktiven Fernsteuerung der SymTA/S Tool-Suite aus Java-Anwendungen D ese Bache orarbe t befasst s ch m t der Entw ck ung e ner Schn ttste e zur nterakt ven Fernsteuerung der SymTA/S Too -Su te aus Java-Anwendungen. Im Deta w rd e ne für d e Aufgabe gee gnete Techno og e ausgewäh t sow e d e P anung und Umsetzung der Schn ttste e beschr eben. 2011, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern N co a. Ke ner: Mobiles Lernen mit HTML5 In d eser Arbe t wurde untersucht, nw efern s ch d e neuen HTML5-Funkt onen für mob e Lern-Webapp kat onen e gnen. 2011, Prof. Dr. U r ch K ages, IMI, ntern D rk. L nnecke: Modellbasierte Entwicklung einer Sensorumgebung für autonomes Fahren In d eser Arbe t geht es um das Anb nden von U trascha -Modu en an e nen µContro er. Dazu w rd der I²C-Bus verwendet. D e Software wurde dabe mode bas ert entw cke t. 2011, Prof. Dr.-Ing Gert B kker, IVS, ntern A exander. Horn: Modellbasierte Entwicklung einer Kommunikationsapplikation für autonomes Fahren. Z e d eser Arbe t war es e ne mode bas erte Kommun kat onsapp kat on für autonomes Fahren zu entw cke n. A s Grund age d ente das MCB1700 Eva uat onsboard der F rma Ke . D e App kat on so te n C m t Rhapsody erste t werden. Grund egende Anforderung dafür war ob ektor ent ertes, mode bas ertes und modu ares Entw cke n. Rea s ert wurde d ese App kat on a s CAN-Kommun kat on. 2011, Prof. Dr.-Ing Gert B kker, IVS, ntern Uwe. Enge : Entwicklung und Implementierung eines mikrocontrollergestützten Steuerungskonzepts auf Basis von Arduino und Android D ese Absch ussarbe t demonstr ert d e Fäh gke ten von Ardu no und Andro d an Hand e nes Steuerungespro ekts a s potent e en Te e ner He mautomat s erung. Bas s st e n “Ardu no 2009″System, erwe tert um e ne Ethernet-Schn ttste e und e nem von m r entw cke ten Steuerungsmodu . Dam t demonstr ere ch e ne webbas erte Steuerung von Funk-He zkörpervent en zur automat schen Bee nf ussung des Raumk mas. E n auf dem mob en Betr ebssystem Andro d bas erenden Smartphone d ent
a s E ngabee nhe t, m t dem K maprof e aus Temperatur und Ze tpunkt erste t werden und auf den Ardu no-Server übertragen werden können. 2011, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyß g, IVS, ntern Adam. Paw owsk (2): Visualisierung und Simulation von Fußballrobotern mit einer 3D-Render-Engine D e Masterarbe t m t dem Thema V sua s erung und S mu at on von Fußba robotern m t e ner 3D-Render-Eng ne befasst s ch m t der Entw ck ung e nes 3D-S mu ators zum Testen e ner bestehenden künst chen Inte genz von Fußba robotern. D ese künst che Inte genz wurde m Vorfe d von der Forschungsgruppe WF Wo ves der Hochschu e Ostfa a entw cke t. In d eser Arbe t w rd zunächst das Umfe d der ex stenten Komponenten ana ys ert und mög che Techno og en zur Rea s erung des S mu ators n Betracht gezogen. Ansch eßend werden Anforderungen an den angestrebten S mu ator geste t und n we terführenden Kap te n näher untersucht. D ese Untersuchungen fl eßen sch eß ch n d e Entw ck ung des 3D-S mu ators e n. 2011, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, ntern Torben. Eh ers: Home-Screen für LON-CAPA Entw ck ung und Imp ement erung e ner neuen Startse te und der dah nterstehenden Informat onsübertragung für LONCAPA 2011, Prof. Dr. rer. nat. Peter R eg er, IAI, ntern Adam. : Visualisierung und Simulation von Fußballrobotern mit einer 3D-Render-Engine D e Masterarbe t m t dem Thema V sua s erung und S mu at on von Fußba robotern m t e ner 3D-Render-Eng ne befasst s ch m t der Entw ck ung e nes 3D-S mu ators zum Testen e ner bestehenden künst chen Inte genz von Fußba robotern. D ese künst che Inte genz wurde m Vorfe d von der Forschungsgruppe WF Wo ves der Hochschu e Ostfa a entw cke t. In d eser Arbe t w rd zunächst das Umfe d der ex stenten Komponenten ana ys ert und mög che Techno og en zur Rea s erung des S mu ators n Betracht gezogen. Ansch eßend werden Anforderungen an den angestrebten S mu ator geste t und n we terführenden Kap te n näher untersucht. D ese Untersuchungen fl eßen sch eß ch n d e Entw ck ung des 3D-S mu ators e n. 2011, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, ntern Irene. He der: Entwicklung eines Internetportals für Hundebesitzer D e Arbe t umfasst d e Bere che der P anung, Produkt on, Pf ege und Bewertung be der Erste ung e nes Internetporta s. Schwerpunkt be d esem Prota st d e Interakt on m t Goog e Maps und d e Spe cherung best mmter Daten n e ner Datenbank 2011, Prof. Dr. U r ch K ages, IMI, extern Jonas. Bucher: Benutzerspezifizierte Codegenerierung in MOSAIC Das Computera gebrasystem MOSAIC w rd um d e Mög chke t der benutzerspez f z erten Codegener erung erwe tert. 2011, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyß g, IVS, extern Tob as. Tappert: Implementierung einer Java-basierten Applikation zur stochastischen Auswertung von bioinformatischen Daten Imp ement erung e ner Java-bas erten App kat on zur stochast schen Auswertung von b o nformat schen Daten. 2011, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, ntern Jann s. Ka ber ah: Konzeption und Entwicklung einer mobilen Shopping-Anwendung auf Basis einer bestehenden Verkaufsplattform Das Z e d eser Arbe t st es, e n Konzept für e ne mob e Dea c ub-Vers on zu erste en und d e Vor- und Nachte e versch edener Techno g en gegenüberzuste en. Daraufh n w rd e ne Auswah der e nzusetzenden Techno og en getroffen und e n Prototyp der späteren Dea c ub-Mob e Anwendung mp ement ert. 2011, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern U f. K ose: Analyse und Umsetzung eines Remote-Rechenbetriebs für die Lehre in der Informatik Umsetzung e nes Konzepts zur Durchführung der Lehre n der Informat k m t Hauptaugenmerk auf d e Ortsunabhäng gke t 2011, Prof. Dr.-Ing Gert B kker, IVS, ntern M cha. vor dem Berge: Entwurf einer Monitoring-und Controlling-Infrastruktur zur Erhöhung der Energieeffizienz in Rechenzentren D ese Masterarbe t beschäft gt s ch m t nte gentem Überwachen und Steuern e nes Rechner-C usters zur Erhöhung der Energ eeff z enz. Ausgangspunkt der Betrachtungen s nd e n ge kommerz e und fre verfügbare Produkte zum Management von v rtue en Masch nen auf Rechner-C ustern, a s auch d e Arbe t des EU-Forschungspro ektes GAMES, we ches s ch m t der g e chen Themat k beschäft gt. Z e der Masterarbe t st es, e ne Software zu entwerfen, we che d e Energ eeff z enz be e nem gegebenen V rtua s erungs-C uster um m ndestens 10% erhöht. Der Aufbau fo gt dabe e nem k ass schen Entw ck ungskonzept. In Kap te 2 werden zunächst Anforderungen an d e Mon tor ng- und Contro ng-Infrastruktur aufgeste t, gew chtet und bewertet. Kern-Anforderung st h erbe der Umgang m t dem bestehenden V rtua s erungs-C uster der Faku tät Informat k und das gesch ckte Managen der h erauf aufenden v rtue en Masch nen. Ausgehend von d esen Anforderungen werden n Kap te 3 d e aktue en Erkenntn sse aus der Forschung und Entw ck ung be euchtet, sow e bestehende Produkte systemat sch untersucht. H erbe werden auch Schwachste en n ex st erenden Produkten aufgeze gt. In Kap te 4 w rd e n e gener Entwurf der Mon tor ng- und Contro ng-Infrastruktur vorgeste t, we cher zum Te auf den Erkenntn ssen aktue er Produkte und Forschungspro ekte aufbaut, te we se aber auch e gene Ideen w dersp ege t. Dabe berücks cht gt er sowoh d e vorgegebene Infrastruktur des bestehenden C usters, ze gt aber auch Verbesserungspotenz a auf, we ches über den Stand aktue er Produkte h nausgeht. Der Entwurf st sowoh textue , a s auch durch UML-D agramme dargeste t und er äutert. M t Kap te 5 sch eßt s ch e ne Beschre bung der prototyp schen Imp ement erung an, we che d e Kernkomponenten der erarbe teten Software umsetzt. In Kap te 6 w rd d e Software e nem Test auf unterzogen und ansch eßend durch Key Performance Ind cators und neu e ngeführte Green Performance Ind cators kr t sch bewertet. Es kann e ne Erhöhung der Energ eeff z enz von 10,8% gemessen werden. Kap te 7 g bt e ne absch eßende Betrachtung und e nen v s onären Ausb ck w eder. 2011, Prof. Dr.-Ing Gert B kker, IVS, ntern Adr an. Po ak: Realisierung eines Bestellsystems für das Portal-System Liferay In d eser Bache orarbe t so e n Beste system für Büroart ke , Getränke usw. m t h fe von L feray rea s ert werden . L feray st e ne Open Source Porta Software, für we che Port ets entw cke t werden. Port ets s nd k e ne Anwendungen d e auf den Porta se ten P atz ert werden können. Zusätz ch werden Web Serv ces rea s ert, d e Methoden für Port ets bere tste en. D ese Methode d enen zur Kommun kat on m t der Datenbank.
Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.   Schulz, P. (1995) Der Anteil der DLR bei den Arbeiten mit dem Experimentalsystem fuer Bildaufklaerung (BAK). Praesentation ausgewaehlter Aktivitaeten zur Bildverarbeitung des BMVg, Braunschweig, 21.03.1995. Volltext nicht online.
[…] Vermieten des Type-In-Traffics, das Einbinden […] dnworker.com
  Schenk, H.-D. and Schlote, H.-W. (2000) ICD zur Schnittstelle 4D-Planer / SNMP-Subagent (Anbindung an CMMC) und Quelltexterläuterung zum 4D-Planer SNMP-Subagent. Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-2000/26, 35 S. Volltext nicht online.
  Zenz, H.P. (1999) TARMAC Test System. Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-1999/46, 23 S. Volltext nicht online.

automatic traffic generator

auto traffic generator

advanced traffic generation

  Schick, F. (2001) Mensch-Maschine-Schnittstellen zur kooperativen Führung des Flugzeugs im Luftverkehr. In: Human Factors bei Entwicklung von Fahrzeugen, 06, pp. 65-77. 43. Fachausschusssitzung Anthropotechnik Human Factors bei der Entwicklung von Fahrzeugen, Tagungsort: EADS Airbus GmbH, Hamburg, 23./24. Oktober 2001. ISBN 3-932182-22-7 Volltext nicht online.
  Meier, Chr. and Zenz, H.P. (1998) A Multi-Sensor System for Airport Surveillance. First Practical Results and Lesson Learned. Euro Fusion, Malvern, UK, 6. Oktober 1998. Volltext nicht online. KMU Digital Netzwerk: #Digitalisierung in vier Phasen https://t.co/BGRlxMaK1W
Liebe Grüße Ramona […] com-mercial revenue generator – freight traffic – of Germany’s […] hahn-airport.de   Knabe, F. (1999) Modellierung des luftseitigen Verkehrs für Kapazitätsuntersuchungen im Flughafennahbereich. Gastvortrag am Institut für Luftfahrt der Technischen Universität Dresden, 20. Mai 1999. Volltext nicht online.
Ich finde deine Seite super. Ich bin seit ca 2 monaten im internet unterwegs als marketer. Neben der Nutzung von kostenlosen Web-Analyse-Tools wie Google Analytics gibt es auch Offline Web-Statistik- und Überwachungsprogramme. Diese können Sie ebenso zur Optimierung Ihrer Webseite nutzen. Vergessen Sie aber über das ganze Optimieren und Überwachen nicht, dass Leute überhaupt erst einmal von der Existenz Ihrer Internetseiten erfahren müssen. Wie genau Sie massiven Traffic – sogar in Rekordzeit – auf jeder beliebigen Webseite im Internet aufbauen können, zeigt Ihnen der Top-Marketer Tobias Knoof in seinem Projekt “TrafficPrisma”.
36. So gehst du Forenmarketing richtig an   Voelckers, U. (1995) Dynamic Planning for Airport Surface Traffic Management. Advanced Workshop on Air Traffic Managemnet (ATM 95), CNR, Capri, Italy, 02.-06.10.1995. Volltext nicht online.
  Bothe, H. (1993) Instigation and processing of flight test in DLR. In: Flight Test of Avionic and Air-Traffic Control System, 1279 (Übers. aus DLR-Mitt. 91-11, 1991), pp. 54-68. ESRIN/ESA-IRS, Frascati, Italy. Wissenschaftliches Kolloquium, 4. und 5. Juni 1991, Braunschweig. Volltext nicht online.
Next Post   Theuerkauf, J. (1992) TARMAC – Entwicklung der Mensch-Maschine-Schnittstelle fuer ein Rollfuehrungssystem. DLR-Interner Bericht. 112-92/32, 17 S. Volltext nicht online.
  Korn, Bernd and Mühlhausen, Thorsten and Keller, Karl-Heinz (2006) SESAR – Die Rolle der Forschung. SESAR – Chancen für Wertschöpfung in Deutschland, 2006-04-28, Köln. Volltext nicht online.
Das maschinen-lesbare Medium nach Anspruch 26, gekoppelt mit einem Netzwerktestsystem.   Beyer, R. (1996) Integral Design of the Human/Machine Interface. In: DGLR-Bericht Nr. 96-02. 38. Fachausschussitzung Anthropotechnik der DGLR, Braunschweig, 15.-16.10.1996. Volltext nicht online.
Diego Dugatkin Marken haben eine große Symbolkraft. EN_Analyses 7 – Extended user-centric analyses.pdf   Roeder, M. (1997) 4D-Flugzeugfuehrung im Rahmen des europaeischen Forschungsobjektes PHARE PD/2. In: DGLR-Bericht 97-02 Volltext nicht online.
Karjakin – Walujew Enter the password to open this PDF file: […] regulating a generator (18) having a field winding (24) and a voltage regulator (26) which, by influencing the field current of the generator, regulates the output voltage of the latter and has means (10) for temperature detection, the generator being designed such that, with heavy loading and/or high external temperature, especially at a low generator rotational speed, an allowed limit temperature (TG) occurs on the generator or on the device itself, a voltage which is increased with respect to the output voltage of the generator (18) can be supplied to the field winding (24) in order to increase the power of the generator (18), and means […] v3.espacenet.com
US6298340B1 (en) 2001-10-02 System and method and computer program for filtering using tree structure Sicher keine Fragen mehr? Ja Nein   Ludwig, Th. (2003) Synthetische und Erweiterte Sicht zur Rollverkehrsführung. CCG Seminar SE 3.16 – Enhanced Vision: Erweiterte Sichtsysteme für zukünftige Cockpits und Leitstände, Braunschweig, 28.-30. Oktober 2003. Volltext nicht online.
Blog en français Events   Schier, Sebastian and Timmermann, Felix and Rambau, Tim and Papenfuß, Anne (2012) Remote Tower Control – Human Factors Studie: Supervisor Handbuch M2. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2012/18, 19 S. Volltext nicht online.
  Zenz, H. P. (2000) TARMAC Test System Bedienungshandbuch Bodenstation. DLR-Interner Bericht. 112-2000/5. Volltext nicht online. Info
Um die Ausführung des erfindungsgemäßen Verfahrens zu vereinfachen, kann die Anschlussdatenrate aller Clients gleich sein.   Mansfeld, G. and Leyendecker, H. and Haehnlein, G. (1991) Wehrtechnische Aufgaben im Programm LHS 152. Statusbericht 1984-1990/91. DLR-Interner Bericht. 112-91/17, 10 S. Volltext nicht online.
  Schulz, P. (1991) Ein flugfähiges Experimentalsystem für moderne Navigations- und Aufklärungsmethoden. DLR Nachrichten, 62, pp. 12-14. Volltext nicht online.
9 ist ein Flussdiagramm der Aktionen, die beim Filtern von Internet-Protokoll-Dateneinheiten durchgeführt werden. 74. Webseite bekannt machen mit Freebies
Grüße 7 Kommentare   Schmitt, Dirk-Roger and Morlang, Frank and Hesselink, Henk H. (2015) Remotely Piloted Aircraft Systems for Maritime Surveillance. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongreß 2015, 22.-24. September 2015, Rostock.
Adsense Verkehrsgenerator | Ostinato Verkehrsgenerator Adsense Verkehrsgenerator | Bezahlte Traffic-Generierung Adsense Verkehrsgenerator | Methoden zur Traffic-Generierung bezahlt

Legal | Sitemap

Automatischer Verkehrsgenerator | Tfgen Verkehrsgenerator

  Schmitz, R. (2005) Virtuelles Institut „Flughafenplanung und –management“ Kapazität von Start- und Landebahnsystemen: Darstellung von Definitionen und Verfahren. DLR-Interner Bericht. 112-2005/13, 51 S. Volltext nicht online.
Ich zeige Dir nun 17 Schritte, wie Du an neue Besucher und mehr Traffic für Deine Seite kommst.
1.5k Downloads DE602004010865T2 DE200460010865 DE602004010865T DE602004010865T2 DE 602004010865 T2 DE602004010865 T2 DE 602004010865T2 DE 200460010865 DE200460010865 DE 200460010865 DE 602004010865 T DE602004010865 T DE 602004010865T DE 602004010865 T2 DE602004010865 T2 DE 602004010865T2
  Schneider, Oliver and Gerdes, Ingrid and Geister, Dagi and Zillies, Julia (2014) Unmanned Freight Operations (UFO) – Phase 0: Luftseitiger Betrieb an Flughäfen. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2014/17. Volltext nicht online.
Marktplatz-Marketing-News (Juli 2018 – 2v2) Blog starten | Tipps & Tricks Georg Carle, Sebastian Zander, Tanja Zseby
  Depenbrock, Franziska and Dr. Temme, Annette and Helm, Stefanie and Günther, Yves and Neuling, Daniel and Piekert, Florian and Schaper, Meilin and Dr. Schäfer (Siemens AG), Thomas and Straube, Karsten and Urban, Beate (2011) TAMS Operational Scenarios and Business Use Cases. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2011/54 & DLR-IB 126-2011/4, 87 S. (Unpublished) Volltext nicht online.
Linkedin   Schenk, H.-D. (2000) Software Dokumentation Datenvorverarbeitung, Projekt 4D-Planer. Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-2000/27, 45 S. Volltext nicht online.
Wie viele Tage vor dem letzten Besuch kamen User auf die Webseite? Wie arbeitet man mit Longtail richtig? Bastian Bloessl, “A Physical Layer Experimentation Framework for Automotive WLAN,” PhD Thesis (Dissertation), Department of Computer Science, Paderborn University, June 2018. (Advisor: Falko Dressler; Referees: Matthias Hollick and Renato Lo Cigno) [BibTeX, PDF and Details…]
[…] such as spam filtering and virus scanning, and even when using […] maintainer.skolelinux.no
SEO-Trends 2018: Was bleibt, was kommt und was geht 41. Podcasts erstellen   Keller, Karl-Heinz (2007) European Research Center Position and Contribution in European R&D for Single European Sky Air Traffic Management Research Programme – SESAR. 1st CEAS Conference, 2007-09-10 – 2007-09-13, Berlin.
  Okrent, Mark and Le Tallec, Claude and Schmitt, Dirk-Roger (2005) 25 nations for an aerospace breakthrough – UAVNET,
  Hecker, P. (1996) Einsatzmoeglichkeiten abbildender Sensoren fuer die Rollfeldueberwachung. Workshop zum Einsatz von IR-Videokameras, AEG Infrarot-Module GmbH, Heilbronn, 26.03.1996. Volltext nicht online.
Steffen Weiß, “Metric for IT-Security of an Organization,” Master’s Thesis (Diplomarbeit), Department of Computer Sciences, University of Erlangen-Nuremberg, May 2005. (Advisors: Falko Dressler and Oliver Weißmann) [BibTeX, Details…]
based Gruß Anna M.   Morlang, Frank and Hampe, Jens and Luckova, Tanja and Schmitt, Dirk-Roger (2017) Air & Space Integration at Spaceports in Europe. In: Proc. 33rd Space Symposium, Colorado Springs. Space Foundation. 33nd Space Symposium, 03. – 06. Apr. 2017, Colorado Springs, Colorado, USA. Volltext nicht online.
Beiträge in diesem Abschnitt ich bin durch einen Zufall vor einigen Monaten in ein bzw. zwei Foren mal verlinkt worden. Das brachte mir tausende von Besuchern ein und zu dem Beitrag welcher verlinkt worden ist über 20 Kommentare. Foren Traffic, auch wenn man selber daran nicht aktiv mitgewirkt hat, kann sehr viel Traffic und Leser einen einbringen.
Messen Sie eigentlich, wie erfolgreich Ihre Maßnahmen für diese Ziele sind? Und verwenden Sie die richtigen Metriken und KPIs? 3 ist ein Blockdiagramm einer dritten Umgebung. Das Netzwerktestchassis 310 kann über die Kommunikationsleitung 368 zum Empfangen, Prüfen und/oder Einfangen von Netzwerkverkehr von den Geräten 370 auf dem Produktionsnetzwerk 360 gekoppelt sein. Das Netzwerktestchassis 310 kann über die Kommunikationsleitung 338 zum Übertragen von Netzwerkverkehr an die Geräte 390 auf dem Testnetzwerk 380 gekoppelt sein.
In Fig. 1 sind die an den Protokollstapel übergebenen zweiten Datenpakete pro Zeitschlitz T1-T4 als Balken dargestellt. Deutlich zu erkennen ist die unterschiedliche Größe der pro Zeitschlitz an den Protokollstapel übergebenen zweiten Datenpakete. Die Größe der Datenpakete hängt von der Anzahl der Clients und der an diese zu sendenden Daten ab. Im Zeitschlitz T1 werden nur Daten an den Client 1 gesendet. Die Größe des an den Protokollstapel übergebenden Datenpakets entspricht der MTU-Größe. Im zweiten Zeitschlitz T2 werden dagegen Daten an alle drei Clients 1, 2 und n gesendet. Die Größe des an den Protokollstapel zu übergebenden Datenpakets bestimmt sich nun aus der Größe der einzelnen Datenpakete, die an die Clients gesendet werden. Im Zeitschlitz T2 wird an den Client 1 ein MTU-großes Datenpaket, an den Client 2 ein etwas kleineres Datenpaket und an den Client n ein sehr viel kleineres Datenpaket gesandt. Im darauf folgenden dritten Zeitschlitz T3 werden dagegen an die Clients 1 und n MTU-große Datenpakete und an den Client 2 ein sehr viel kleineres Datenpaket gesandt. Schließlich werden im vierten Zeitschlitz T4 nur Datenpakete an die Clients 1 und n gesandt.
  Mühlhausen, T. (1999) OPAL – Optimisation Platform for Airports, including Land-side. Presentation at the 14th ESUG-Meeting, DLR, Braunschweig, 22. Oktober 1999. Volltext nicht online.
Theme developed by TouchSize – Premium WordPress Themes and Websites Instant Traffic Generator Service Drive […] fantomaster.com
Xiaolong Yin, “Leistungsbewertung des Einflusses von Sicherheitsmechanismen in 802.15.4 basierten Sensornetzen,” Master’s Thesis (Diplomarbeit), Department of Computer Science, University of Erlangen, March 2009. (Advisors: Feng Chen and Falko Dressler) [BibTeX, Details…]
2. August 2012     Bestseller Nr. 4 – Navigation (falls vorhanden) leicht und verständlich?
  Albrecht, K. and Mansfeld, G. (2005) AT-One Team Site Account Management. Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-2005/15, 11 S. Volltext nicht online.
Dazu zählen Anzeigen bei Facebook, oder Google, Werbevideos bei YouTube und sogar Fernsehspots. In 50 Minuten 50% mehr Traffic – SEO-Potentiale erkennen & ausschöpfen Hitmeister E-Commerce Blog
  Schick, F. (2000) TARMAC Operationell Test Concept. DLR-Interner Bericht. IB 112-2000/2, 23 S. Volltext nicht online. Analytics Tutorials (15)
[…] betreffende Erzeuger in dem jeweiligen Jahr aus dem auf der Grundlage eines Vertrags mit Abnahmegarantie erworbenen Gas produziert, sowie der Differenz zwischen dem tatsächlichen Preis für eine Energieeinheit aus auf der Grundlage eines Vertrags mit Abnahmegarantie erworbenem Gas und dem tatsächlichen Durchschnittspreis für eine Energieeinheit aus der für die Erzeugung der gleichen Menge Strom erforderlichen Kohlenmenge in dem jeweiligen Jahr, verringert um die Differenz zwischen dem durchschnittlichen Verkaufspreis für eine von dem betreffenden Erzeuger in dem jeweiligen Jahr produzierte Energieeinheit und dem durchschnittlichen Verkaufspreis für eine im selben Jahr aus Kohle produzierte Energieeinheit entspricht (eine negative […] eur-lex.europa.eu
Macht es Sinn den “Veröffentlicht am” Zeitstempel mit zu aktualisieren? Sonst weiß ja kein Mensch, dass der Artikel eigentlich recht aktuell ist. Vor allem Google nicht..
yesterday Je nach Budget unterschiedlich Kommentar SEO Beratung   Többen, H.H. and Döhler, H.-U. and Hecker, P. (2002) Generic Experimental Cockpit. Aerosense, Orlando, 01.04.2002. Volltext nicht online.
URM – Customer Bestellwert Wenn die Art der IP-Dateneinheit ICMP ist, wie in Block 950 gezeigt, wird der Verlauf des Typs der ICMP-Dateneinheit aufrechterhalten, wie in Block 952 gezeigt. Parameterisierte Informationen über die ICMP-Dateneinheit werden aufbereitet, wie in Block 953 gezeigt, und die parameterisierten Informationen über die ICMP-Dateneinheit werden zu der Netzwerkverkehr-Zusammenfassungstabelle hinzugefügt, wie in Block 954 gezeigt.

automatic traffic generator

auto traffic generator

advanced traffic generation

Jimmy Daly von Vero verwendet ein tolles, klickbares Inhaltsverzeichnis für seine Artikel über E-Mail-Marketing Best Practices mit 5.000+ Wörtern.
Foren können zwar einiges an Traffic bringen, aber es ist mit Sicherheit nicht die einfachste und problemloseste Traffic-Quelle. Es ist doch recht viel Vorarbeit und Feingefühl notwendig, um nach einer ganze Weile guten Traffic von Foren zu bekommen.
Wie bereits oben in der Übersicht erklärt, könnt ihr euch auch in diesem Report anschauen, welche Sozialen Netzwerke eine direkte Conversion erzeugt haben und welche indirekt (z. B. durch einen ersten “Schnupperbesuch”) an der letztendlichen Conversion beteiligt waren.
  Klein, Kurt and Hesselink, Henk (2007) AT-One Business Plan 2007. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2007/06, 44 S. Volltext nicht online.
  Schmitt, Dirk-Roger and Hampe, Jens (2014) RPAS-Integration in den Luftraum – Vor allem im Internet sind Kenntnisse der Verkehrslast von großer Bedeutung, um den Anwendern eine zufriedenstellende Performance zur Verfügung zu stellen. Insbesondere bei Anwendungen wie Online- Shopping, Multimedia und der Informationsabfrage ist die Performance des Internet von wesentlicher Bedeutung für die Nutzerakzeptanz.
1. Der Report “Verweisende Webseiten”   Hobein, A. (1998) Das Flow Monitor Auswertungssystem. (Benutzerhandbuch). Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-98/31. Volltext nicht online.
  Groll, E. (1993) Untersuchung zum Einsatz eines Mitsubishi RM-501 Industrieroboters als Referenzsystem fuer die luftbildgestuetzte Navigation. DLR-Interner Bericht. 112-93/28, 27 S. Volltext nicht online.
  Scharnweber, Alexander and Schier, Sebastian (2011) A Unified Flight Phase and Event Model for the Analysis of Heterogeneous ATM Simulations. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2011, 27.-29.09.2011, Bremen. Volltext nicht online.
Automatisierte Traffic-Generierung | Automatisierte Traffic-Generierung Automatisierte Traffic-Generierung | Automatisierter Web-Verkehr Automatisierte Traffic-Generierung | Automatisierter Website-Traffic

Legal | Sitemap