Wenn wir investieren, wollen wir die Ergebnisse messen können. Also ist die Messbarkeit von Content Marketing ein wichtiges Thema, dem sich Marketingverantwortliche widmen müssen, um gute Entscheidungen treffen zu können. Im letzen Beitrag haben wir… US6031528A (en) 1996-11-25 2000-02-29 Intel Corporation User based graphical computer network diagnostic tool 2009, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyß g, IVS, extern Chr stoph. Metz ng: Entwicklung einer Simulation für einen laserbasierten Hinderniserkennungssensor Im DLR st der Exper menta hubschrauber EC135 (FHS) zusammen m t e nem FHS-Bodens mu ator n Betr eb. D e E nrüstung von HELLAS, e nem auf der LIDAR- Techno og e bas erenden H ndern serkennungssensor, n den Hubschrauber erfordert d e Integrat on e ner HELLAS- Sensors mu at on n den Bodens mu ator. D ese Arbe t beschre bt d e Entw ck ung der S mu at on und se ne Integrat on n den Bodens mu ator m tte s e ner ARINC- und e ner EthernetSchn ttste e. Der h er beschr ebene S mu at onsa gor thmus bas ert auf e ner Re he von Koord natentransformat onen. 2009, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, extern Dan e . Behrw nd: Entwicklung einer Client-Server basierten Automatisierungsschnittstelle für die SymTA/S Tool-Suite Im Rahmen der D p omarbe t wurde e ne Server-Lösung für das Schedu ng-Ana yse-Too SymTA/S Symtav s on GmbH m t e ner Schn ttste e zur Anb ndung e ner Kundenanwendung entw cke t. D e Kundenanwendung sendet Mode daten an SymTA/S, das d e Daten ana ys ert und d e Ergebn sse n Form e nes PDF-Report zurücksendet. Zur Rea s erung wurden d e Java-EE-P attform sow e das darauf aufsetzende Anwendungsframework JBoss Seam e ngesetzt. 2009, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern Dan e . Wo tuck : Einsatzmöglichkeiten von eCATT zur Automation von fachlichen Tests in SAP-Systemen auf Basis des SAP Solution Managers In der Arbe t werden d e Vor- und Nachte e von Softwaretestautomat on aufgeze gt und d e Voraussetzungen für e nen E nsatz be der HSH Nordbank AG geprüft. Spez e w rd das Werkzeug SAP eCATT für Testautomat on von SAPSystemen untersucht. 2009, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern Stefan. He mho z: Entwicklung einer GPS-gestützten Software für den mobilen Einsatz im Service- und Diagnose-Bereich Anwendungsgeb et d eser D p omarbe t s nd Bahnan agen m Nah- und Fernverkehr, U- oder SBahnen sow e Industr ebahnan agen. D e Bahnan agen müssen e n hohes Maß an S cherhe t und Zuver äss gke t b eten, denn e n gestörter Bahnbetr eb oder ausgefa ene An agen s nd für den Bahnbetre ber mageschäd gend und verursachen fast mmer zusätz che Kosten. Pünkt chke t und Zuver äss gke t s nd daher höchst w cht ge E genschaften für d e Akzeptanz e ner Bahnan age. Feh er assen s ch edoch, vor a em m Bere ch der Außenan agen, n cht mmer verme den, da dort zusätz ch Umwe te nf üsse e ne Ro e sp e en. Deren Anzah kann aber durch feh erto erante Gesta tung der Systeme, z.B. m t H fe redundanter Komponenten und anderer Maßnahmen erheb ch reduz ert werden. Im gesch derten Umfe d st es sehr w cht g, e nen Feh er bzw. e ne Störung frühze t g zu erkennen, um Ausfa ze ten mög chst ger ng zu ha ten. E n Prob em h erbe st, dass aufgrund ste gender Persona kosten mmer wen ger Wartungspersona zur Verfügung steht und d eses wegen ste gender Systemkomp ex tät n cht mmer m t a en An agen b s ns Deta vertraut se n kann, so dass der E nsatz e nes automat schen Feh erd agnosesystems fast unumgäng ch st. E n Be sp e für e n so ches Feh erd agnosesystem st das von S emens entw cke te Serv ce nformat ons- und D agnosesystem VICOS S&D. VICOS S&D kann d verse Ste werkstypen überwachen, Feh er erkennen und anze gen, und gegebenenfa s H fethemen zu dem ewe gen Feh er auf sten. VICOS S&D setzt dabe auf der P attform W ndows XP und der Programm ersprache C++ auf. D e Komponenten von VICOS S&D aufen auf üb chen Büro-PCs m t W ndows XP. Da d e Feh er n den Außenbere chen oft ze tkr t sch s nd, st n cht nur e ne schne e D agnose erforder ch, sondern auch e ne züg ge Behebung am Feh erort. Z e d eser Arbe t st es, e n GPS gestütztes System zu entw cke n, we ches das Auff nden und Erre chen des Feh erortes s gn f kant besch eun gen so . D eses System so zusammen m t dem VICOS S&D System von e nem PocketPC, SmartPhone oder Netbook m t UMTS und GPS Maus aufrufbar se n. 2009, Prof. Dr. Re nhard Gerndt, IVS, extern Ben am n. Großhenn g: Planung und Entwicklung einer Softwarekomponente zur graphischen Aufbereitung von TTCN-3-LogNachrichten AUTOSAR st e n Standard für e ne M dd eware für Steuergeräte m Automob bere ch. S e ermög cht e nen gesch chteten Aufbau der geforderten Steuergerätesoftware. Be m, ebenfa s standar s erten, Testen der Imp ement erungen d eses Standards, ent-stehen umfangre che Datenmengen. Um d ese Daten n übers cht cher und nachvo -z ehbarer We se darzuste en, so aus den Aufze chnungen des Testab aufs e n Se-quenzd agramm gener ert werden. D e vor egende Arbe t beschre bt d e Konzept on und Imp ement erung e nes Too s, dass während der Testdurchführung e n so ches D agramm gener ert. D e verwendete Programm ersprache st Java. 2009, Prof. Dr. Wo fhard Lawrenz, extern Mark. Jeske: Entwicklung eines Testsystems für CAN Transceivertests basierend auf der Testspezifikation für CAN Transceivermodelle In der Arbe t w rd d e Mode testspez f kat on für Transce vermode e herausgearbe tet. Außerdem werden d e Anforderungen für Hardwaretests nach der genannten Spez f kat on bearbe tet. Der Hauptte der Arbe t besteht n der Mode erung des Testab aufs n der Mode erungssprache UML2. Absch eßend w rd d e Testhardware zusammen geste t. D e Softwareentw ck ung e ner Ansteuerung der Hardware st e n we terer Bestandte der Arbe t. Am Ende w rd m t H fe e nes entw cke ten Hardwareprototypen e ne Messung automat s ert durchgeführt. 2009, Prof. Dr. Wo fhard Lawrenz, extern Sven. Br esen: Konzeption und Implementierung eines mandantenfähigen Webtools zur Pflege von mehrsprachigen Texten in Anwendungssystemen Z e der Arbe t war es, m Kontext des Booqt c On ne T cket Systems, e n webbas ertes Too zu erste en, m t dem a e stat schen und dynam schen Texte e nes Softwaresystems verwa tet und mehrsprach g gepf egt werden können. 2009, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern Jan-Chr stof. Jess: Entwicklung eines Webportals zur Protokollierung der Stillstandszeiten von Produktionsmaschinen D e Erste ung e nes Webporta s, we ches m th fe e nes Wago-Fe dbuscontro ers d e Produkt onszustände von Masch nen erfasst und auf das d e Kunden-F rma Zugr ff hat, um s ch d e protoko erten Daten anzusehen, st Kernthema d eser Arbe t. Dabe werden n der Arbe t d e Software-Ana yse, das Software-Des gn und d e Imp ement erung beschr eben. Für d e Imp ement erung wurden d e dre Frameworks Java Pers stence API, JavaServer Faces und Spr ng Framework genutzt. 2009, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, extern Issa E had . Adamou Sou ey: Taktiles Feedback für die Darstellung von Kollisionsinformationen in immersiven Umgebungen In der V rtue en Rea tät (VR) w rd versucht, d e rea e We t so rea tätsnah w e mög ch, durch 3D-V sua s erungen und Interakt on m t d esen abzub den. In mmers ven Umgebungen w e der CAVE (Cave Automat c V rtua Rea ty) w rd zw schen d rekter und nd rekter Interakt on m t v rtue en Ob ekten untersch eden. D e d rekte Interakt on. D e d rekte Interakt on st e ne Man pu at onsmethode m tte s der e n Anwender m t den Ob ekten n der v rtue en We t nterag ert, a s ob d ese s ch n der rea en We t bef nden. Be der nd rekten Interakt on dagegen benöt gt der Anwender zusätz che E ngabegeräte w e z.B. e nen Joyst ck oder e ne Spacemouse. E n Prob em h erbe st festzuste en, wann der Anwender während der Interakt on e n v rtue es Ob ekt berührt. E ne Mög chke t d e Benutzer be der d rekten Interakt on n mmers ven Umgebungen zu unterstützen st d e Darste ung von Ko s ons nformat onen auf dem hapt schen Kana . Dazu werden takt e Re ze an den Benutzerhänden dargeboten, wenn d e Benutzerhand e n v rtue es Ob ekt berührt. Durch d e so verbesserte Wahrnehmung der Hand-Ob ekt-Re at on können d e Benutzer besser v rtue e Ob ekte gre fen und man pu eren. A erd ngs st es ungew ss, ob das takt e Feedback dem Benutzer tatsäch ch h ft. D ese D p omarbe t beschäft gt s ch m t der Frageste ung, ob das takt e und das v sue e Feedback dem anwender während e ner d rekten Interakt on n der CAVE, unterstützende Informat onen efern. Dazu werden Untersuchungsmethoden entw cke t, um d e eben erwähnten Feedbackarten n mmers ven Umgebungen qua tat v und quant tat v m t Probanden zu eva u eren. 2009, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyß g, IVS, ntern F orent n. Hero d: Performanceanalyse und Optimierung von Warteschlangensystemen anhand des Fixed Income Execution Desks einer Investmentbank Z e d eser Arbe t st d e Performanceana yse und Opt m erung von Wartesch angensyste-men anhand des F xed Income Execut on Desks e ner Investmentbank. H erfür wurden e n Referenzmode und zwe opt m erte Mode e erste t, das nöt ge theoret sche Verständn s zur Wartesch angen und S mu at ons-Theor e aufgebaut und d e exemp ar sche Imp ement erung erörtert. Da d e Ana yse komp exer Wartesch angen vornehm ch anhand von S mu at onen durchgeführt w rd, wurden d e verwendeten Werkzeuge vorgeste t. D e gewonnenen Erkenntn sse wurden präsent ert und d skut ert. D e entw cke ten Mode e erre chen n den w cht gsten Kennzah en befr ed gende Ergebn sse, für t efere E nb cke st a erd ngs e ne Verfe nerung des Mode s erforder ch. 2009, Prof. Dr. U r ch K ages, IMI, extern Pau . Trzm e ewsk : Evaluierung elektrischer Kleinantriebe in Sitzstrukturen D e vor egende Arbe t beschäft gt s ch m t dem Entwurf und der Umsetzung e nes Systems zur Eva u erung von e ektr schen K e nantr eben auf hre Taug chke t zur sensor osen Pos t onsbest mmung. Dabe wurde e ne Messkette gep ant und aufgebaut,we che a e re evanten e ektr schen Motorparameter on ne erfassen und spe chern kann. Zusätz ch wurde zur Ana yse d eser Parameter e n n MATLAB geschr ebenes Programm erste t. Dam t erhä t man e ne Aussage über d e E nha tung der Motordes gnerr cht n en. "Google Success Productivity Focus Coach"- Patent zur Optimierung der Mitarbeiter-Produktivität Ronny Lampert, "Implementierung einer IPFIX/PSAMP Probe," Pre-Master's Thesis (Studienarbeit), Department of Computer Sciences, University of Erlangen-Nuremberg, June 2005. (Advisor: Falko Dressler) [BibTeX, Details...] Unangemessen Methode 15: Provozieren Sie Ihr Publikum Kurze Sätze helfen dem Leser sich in den Artikel einzulesen und steigern die Lesbarkeit um 58%. [...] beweglichen Zielen wie Spam-Filterung und Virenscanning, und selbst wenn sie [...] deb.at US8041683B1 (en) * 2006-09-29 2011-10-18 Emc Corporation Methods and apparatus for locating network logs – Die Anzahl der Likes und Shares in sozialen Netzwerken ist eine Messzahl. Taha Ali, "Security Mechanisms for Body Sensor Networks," PhD Thesis, School of Electrical Engineering and Telecommunications, University of New South Wales, November 2011. (Advisor: Vijay Sivaraman; Referee: Falko Dressler) [BibTeX, Details...] – Werden dem Kunden Eigenschaften eines Produktes aufgezeigt oder die Vorteile? Denn nur Vorteile und Lösungen sind das, was der Kunde hören möchte! DE602004010865T2 - Automatische Charakterisierung von Netzwerkverkehr - Google Patents Zeige grösseres Bild   Beyer, R. (1999) Flow Monitor Display. User Guide. Version 6.8a. DLR-Interner Bericht. 112-1999/01. Volltext nicht online.   Doehler, H.-U. (1991) Kurzanleitung zur TeX-Implementierung emTeX und einige Erweiterungen für den Einsatz in der DLR. DLR-Interner Bericht. 112-91/31, 20 S. Volltext nicht online.   Zimmermann, Michael and Gestwa, Martin and Klasen, Stephanus and Lederle, Andreas (2018) Avoiding Obstacles during Approach: DVE-Mitigation Flight Trials and Beyond. In: Annual Forum Proceedings - AHS International. AHS International 74th Annual Forum and Technology Display, 13.-18. Mai 2018, Phoenix, Arizona, USA. Volltext nicht online. Bedienung 1.3 – Eigene Kennzahlen 20. February 2018 at 15:12 TIPPS FÜR GUTEN CONTENT   Mühlhausen, T. (2002) Macroscopic Passenger Simulation using System Dynamics. Braunschweig, 16.07.2002. Volltext nicht online. 98. Mit eigener Facebook Gruppe Traffic generieren Download Statistics – Der erste Eindruck zählt! Der Besucher entscheidet sich in den ersten 5 Sekunden, ob er bleibt oder weg klickt – wie ist der erste Eindruck? Das hochwertige und lange Artikel den Suchmaschinen und den Lesern besonders gefallen, müssen wir dir wahrscheinlich nicht mehr sagen. In diesem Zusammenhang solltest du dir aber unbedingt auch PDF Dateien ansehen, denn diese sind nicht nur beliebt, sie stechen durch eine besondere Kennzeichnung in der Suchmaschinen auch aus den Ergebnissen hervor, sodass du die Blicke der Nutzer auf deinen Beitrag lenkst. Dabei ist es dann auch nicht schlimm, wenn dein PDF Dokument erst an 4. Oder 5. Stelle zu finden ist. Der Skript-Generator 530 kann Netzwerkverkehrserzeugungs-Skripts auf der Grundlage der Netzwerkverkehrscharakterisierung herstellen. Der Skript-Generator kann die Netzwerkverkehrserzeugungs-Skripts 532 an den Verkehrsgenerator 540, der im Netzwerktestsystem 500 enthalten ist, weitergeben oder sie ihm anderweitig zugänglich machen. Der Verkehrsgenerator 540 kann auf der Grundlage der Netzwerkverkehrserzeugungs-Skripts hinausgehenden Netzwerkverkehr auf das Netzwerk 560 aufbereiten und übertragen. Der Skript-Generator kann die Netzwerkverkehrserzeugungs-Skripts 532 auch an einen externen Verkehrsgenerator 542, der sich lokal oder vom Netzwerktestsystem 500 entfernt befinden kann, weitergeben oder sie ihm anderweitig zugänglich machen. Der externe Verkehrsgenerator 542 kann ein Softwareprogramm sein, das auf einem Rechengerät läuft, das ein Netzwerktestsystem sein oder ein solches enthalten kann. Der Verkehrsgenerator 540 kann durch den externen Verkehrsgenerator 542 ersetzt oder durch ihn erweitert werden. Der externe Verkehrsgenerator 542 kann auf der Grundlage der Netzwerkverkehrserzeugungs-Skripts 532 unabhängig vom Verkehrsgenerator 540 hinausgehenden Netzwerkverkehr auf das Netzwerk 560 aufbereiten und übertragen. Zwei "neue" Analytics Reports: "Data-Hub-Aktivität" und "Trackbacks"   Barth, J. (1993) Ground installations for preparation and evaluation of flight test. In: Flight Test of Avionic and Air-Traffic Control Systems, 1279 (Übers. aus DLR-Mitt. 91-11, 1991), pp. 45-53. ESA-IRS, Frascati, Italy. Wissenschaftliches Kolloquium, 4. und 5. Juni 1991, Braunschweig. Volltext nicht online. Danke! 2 Führungsteam Sicherlich hat nicht jeder das nötige Kleingeld dafür, aber es gibt auch schon günstige Angebote, um seine Werbung im TV ausstrahlen zu können. Je nach Uhrzeit und TV – Sender variieren die Preise, aber dennoch kann es eine Menge Traffic generieren. Hier solltest du aber natürlich unbedingt abwägen, ob sich eine TV Werbung für die lohnt oder du mit anderer zielgerichteter Werbung mehr Traffic für weniger Geld generieren kannst. GB2337903B (en) * 1998-05-28 2000-06-07 3Com Corp Methods and apparatus for collecting storing processing and using network traffic data

automatic traffic generator

auto traffic generator

advanced traffic generation

Unsere Bewertung: Front Matter Traffic zu generieren, also Besucher auf seine Seite zu bekommen, ist für die meisten Leute sehr stressig und eine Herausforderung für sich. Kommentar   Schenk, H.-D. (1996) Integrationskonzept. (Projekt 4D Planer). DLR-Interner Bericht. 112-96/28, 27 S. Volltext nicht online. Business Network Advertising Schöne Grüße aus Griechenland Martin Kummer, "Parallel Packet Capturing in Vermont Using DNA/Libzero," Bachelor Thesis, Institute of Computer Science, University of Innsbruck, May 2013. (Advisors: Falko Dressler and Felix Erlacher) [BibTeX, Details...] 2. Academic Edition   Ehr, H. (1996) Grafische Darstellung von Rollwegnutzung und Rollverspaetung auf Flughaefen. DLR-Interner Bericht. 112-96/33, 46 S. Volltext nicht online. Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001 SiN bei Google+   Stump, R. (1992) Anbindung von BADA an COMPAS. DLR-Interner Bericht. 112-92/28, 28 S. Volltext nicht online. Ich habe einige Informationen über THEMA in einer Infografik zusammengefasst. Sag mir doch Bescheid, wenn du sie dir einmal ansehen möchtest.   Völckers, U. and Meier, Ch. and Klein, K. and Ludwig, Th. (1999) Multi-Sensor CNS-System for Advanced Surface Movement Guidance and Control as building block to overall Gate-to-Gate Management. ATM '99 Conference on "Advanced Technologies and Their Impact on Air Traffic Management in the 21st Century", Capri, 26.-30.09.1999. Volltext nicht online. Susanne Braun 2017-04-26T08:44:12+00:00 Kategorien: Linkbuilding, Traffic|Tags: Linkbuilding|1 Kommentar Langform Content ist nichts Neues. Er wurde bereits von Magazinen genutzt. Aber Columbia Journal Review hat es treffend beschrieben, “Langform Inhalte sind digital geworden.”   Mühlhausen, T. and Kaiser, J. and Christ, T. (2004) Simulationsverfahren zur Modellierung flughafenspezifischer Verkehrsprozesse der Luft- und Landseite. Braunschweiger Verkehrskolloquium, Braunschweig, 08.01.04. Volltext nicht online. Wie bekomme ich Traffic auf meine Seite? Diese Frage beschäftigt wohl jeden, der eine eigene Website besitzt. Dabei ist es egal ob man lediglich eine Firmenpräsentation erstellt hat oder mit seiner Website Geld machen möchte. Ohne Traffic bringt dir keine Website einen Mehrwert. Strategien zum Website Traffic generieren gibt es unglaublich viele. Deshalb verliert man schnell den Überblick.   Klein, Kurt and Kügler, Dirk (2014) Strategische Planung des Instituts für Flugführung 2015. Other. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2014/47, 60 S. Volltext nicht online.   Schenk, H.-D. (1999) Flow Monitor - Ein System zur Analyse des An- und Abflugverkehrs am Flughafen Frankfurt/Main. DLR-Interner Bericht. 112-1999/35, 88 S. Volltext nicht online.   Fürstenau, N. and Schmidt, W. and Bock, W.J. (1) and Urbanczyk, W. (2) (1997) Two-Wavelength Passive Quadrature Readout of a Fiber-Optic Polarimetric Pressure Sensor. Applied Optics. Volltext nicht online.   Sievert, H. (2003) GenTraG RadarVision - Visualisierung der Sequenzplanung. DLR-Interner Bericht. 112-2003/32. Volltext nicht online. Foren sind klasse! Ich bin auch sehr viel auf Foren unterwegs, weil sich da die absoluten Spezis befinden und einem bei vielen Fragen sehr schnell geantwortet wird und gerade bei technischen Problemen (z.B. mit dem PC oder anderer Hardware) oft rasch und effektiv geholfen wird. Von den aufschlussreichen und interessanten Diskussionen ganz zu schweigen. Natürlich bildet sich auf jedem Forum eine Clique der alten Hasen, die es irgendwann leid ist, auf die ewig gleichen Fragen von Newbies zu antworten. Es ist schwierig, sich das Vertrauen dieser Seniormitglieder und Mods zu verdienen und irgendwann als vollwertiges Mitglied anerkannt zu werden. Meine positive Meinung zu Foren gilt aber nur für die, die sich auf dem heutigen technischen Standard mit all seinen Sonderfunktionen (Abonnieren von Themen, ordentliche Suchfunktionen, Private Messages, usw.) befinden. Leider gibt es noch immer genügend Beispiele für Foren, die sich Softwrae-mäßig auf dem Stand von ca. 1999 befinden – da will man dann gar nichts posten. Und selbstverständlich müssen die Mods einen ordentlichen Job erledigen: nicht zu streng sein, aber Ordnung halten. #   Winter, H. (1994) Results of the 1st Meeting of the Ad Hoc Strategic Planning Commitee of the MPS (18.-19.05.1994). Missions System Panel der AGARD, Pratica di Mare, Italien, 24.10.1994. Volltext nicht online.   Dautermann, Thomas and Geister, Robert and Felux, Michael and Becker, Hayung (2014) Approach and Landing with the GBAS Landing System GLS. 63. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress, 16.-18. September 2014, Augsburg, Bayern. Volltext nicht online. Ich selbst bin nur in ein paar wenigen Foren wirklich aktiv und habe dort natürlich auch ein paar Backlinks platziert, aber das macht das Kraut nicht wirklich fett. Der Traffic von dort ist aber natürlich deutlich spürbar, sofern der Artikellink zur Forengruppe passt. Aber an Google als Trafficquelle kommt man halt schwer vorbei, zudem ist der Artikel in den meisten Foren ja nicht permanent „oben“ und ein regelmäßiger Push wird dann auch nicht gerne gesehen. Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung. Wenn Sie den Traffic pro Gerätetyp analysieren, können Sie Ihre Kampagnen oder Landingpages darauf ausgerichtet anpassen und optimieren. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, sie finden heraus, dass die Mehrheit der Website-Besucher über E-Mail-Kampagnen ein Smartphone benutzt. Dann werden Sie höchstwahrscheinlich beginnen Ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen und Zielseiten für mobile Geräte zu optimieren. Adfly Verkehrsgenerator | So erhalten Sie Zugriffe auf Ihre Website Adfly Verkehrsgenerator | So erhalten Sie kostenlos Zugriff auf Ihre Website Adfly Verkehrsgenerator | Wie man Webverkehr erhält
Legal | Sitemap