Schwarz, D. (2005) Anflugsequenzplanung mit dem A*-Algorithmus zur Beschleunigung der Sequenzsuche. Diploma. DLR-Interner Bericht. 112-2005/02, 56 S. Volltext nicht online. URM - Customer Visits 2009, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyß g, IVS, extern Chr stoph. Metz ng: Entwicklung einer Simulation für einen laserbasierten Hinderniserkennungssensor Im DLR st der Exper menta hubschrauber EC135 (FHS) zusammen m t e nem FHS-Bodens mu ator n Betr eb. D e E nrüstung von HELLAS, e nem auf der LIDAR- Techno og e bas erenden H ndern serkennungssensor, n den Hubschrauber erfordert d e Integrat on e ner HELLAS- Sensors mu at on n den Bodens mu ator. D ese Arbe t beschre bt d e Entw ck ung der S mu at on und se ne Integrat on n den Bodens mu ator m tte s e ner ARINC- und e ner EthernetSchn ttste e. Der h er beschr ebene S mu at onsa gor thmus bas ert auf e ner Re he von Koord natentransformat onen. 2009, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, extern Dan e . Behrw nd: Entwicklung einer Client-Server basierten Automatisierungsschnittstelle für die SymTA/S Tool-Suite Im Rahmen der D p omarbe t wurde e ne Server-Lösung für das Schedu ng-Ana yse-Too SymTA/S Symtav s on GmbH m t e ner Schn ttste e zur Anb ndung e ner Kundenanwendung entw cke t. D e Kundenanwendung sendet Mode daten an SymTA/S, das d e Daten ana ys ert und d e Ergebn sse n Form e nes PDF-Report zurücksendet. Zur Rea s erung wurden d e Java-EE-P attform sow e das darauf aufsetzende Anwendungsframework JBoss Seam e ngesetzt. 2009, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern Dan e . Wo tuck : Einsatzmöglichkeiten von eCATT zur Automation von fachlichen Tests in SAP-Systemen auf Basis des SAP Solution Managers In der Arbe t werden d e Vor- und Nachte e von Softwaretestautomat on aufgeze gt und d e Voraussetzungen für e nen E nsatz be der HSH Nordbank AG geprüft. Spez e w rd das Werkzeug SAP eCATT für Testautomat on von SAPSystemen untersucht. 2009, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern Stefan. He mho z: Entwicklung einer GPS-gestützten Software für den mobilen Einsatz im Service- und Diagnose-Bereich Anwendungsgeb et d eser D p omarbe t s nd Bahnan agen m Nah- und Fernverkehr, U- oder SBahnen sow e Industr ebahnan agen. D e Bahnan agen müssen e n hohes Maß an S cherhe t und Zuver äss gke t b eten, denn e n gestörter Bahnbetr eb oder ausgefa ene An agen s nd für den Bahnbetre ber mageschäd gend und verursachen fast mmer zusätz che Kosten. Pünkt chke t und Zuver äss gke t s nd daher höchst w cht ge E genschaften für d e Akzeptanz e ner Bahnan age. Feh er assen s ch edoch, vor a em m Bere ch der Außenan agen, n cht mmer verme den, da dort zusätz ch Umwe te nf üsse e ne Ro e sp e en. Deren Anzah kann aber durch feh erto erante Gesta tung der Systeme, z.B. m t H fe redundanter Komponenten und anderer Maßnahmen erheb ch reduz ert werden. Im gesch derten Umfe d st es sehr w cht g, e nen Feh er bzw. e ne Störung frühze t g zu erkennen, um Ausfa ze ten mög chst ger ng zu ha ten. E n Prob em h erbe st, dass aufgrund ste gender Persona kosten mmer wen ger Wartungspersona zur Verfügung steht und d eses wegen ste gender Systemkomp ex tät n cht mmer m t a en An agen b s ns Deta vertraut se n kann, so dass der E nsatz e nes automat schen Feh erd agnosesystems fast unumgäng ch st. E n Be sp e für e n so ches Feh erd agnosesystem st das von S emens entw cke te Serv ce nformat ons- und D agnosesystem VICOS S&D. VICOS S&D kann d verse Ste werkstypen überwachen, Feh er erkennen und anze gen, und gegebenenfa s H fethemen zu dem ewe gen Feh er auf sten. VICOS S&D setzt dabe auf der P attform W ndows XP und der Programm ersprache C++ auf. D e Komponenten von VICOS S&D aufen auf üb chen Büro-PCs m t W ndows XP. Da d e Feh er n den Außenbere chen oft ze tkr t sch s nd, st n cht nur e ne schne e D agnose erforder ch, sondern auch e ne züg ge Behebung am Feh erort. Z e d eser Arbe t st es, e n GPS gestütztes System zu entw cke n, we ches das Auff nden und Erre chen des Feh erortes s gn f kant besch eun gen so . D eses System so zusammen m t dem VICOS S&D System von e nem PocketPC, SmartPhone oder Netbook m t UMTS und GPS Maus aufrufbar se n. 2009, Prof. Dr. Re nhard Gerndt, IVS, extern Ben am n. Großhenn g: Planung und Entwicklung einer Softwarekomponente zur graphischen Aufbereitung von TTCN-3-LogNachrichten AUTOSAR st e n Standard für e ne M dd eware für Steuergeräte m Automob bere ch. S e ermög cht e nen gesch chteten Aufbau der geforderten Steuergerätesoftware. Be m, ebenfa s standar s erten, Testen der Imp ement erungen d eses Standards, ent-stehen umfangre che Datenmengen. Um d ese Daten n übers cht cher und nachvo -z ehbarer We se darzuste en, so aus den Aufze chnungen des Testab aufs e n Se-quenzd agramm gener ert werden. D e vor egende Arbe t beschre bt d e Konzept on und Imp ement erung e nes Too s, dass während der Testdurchführung e n so ches D agramm gener ert. D e verwendete Programm ersprache st Java. 2009, Prof. Dr. Wo fhard Lawrenz, extern Mark. Jeske: Entwicklung eines Testsystems für CAN Transceivertests basierend auf der Testspezifikation für CAN Transceivermodelle In der Arbe t w rd d e Mode testspez f kat on für Transce vermode e herausgearbe tet. Außerdem werden d e Anforderungen für Hardwaretests nach der genannten Spez f kat on bearbe tet. Der Hauptte der Arbe t besteht n der Mode erung des Testab aufs n der Mode erungssprache UML2. Absch eßend w rd d e Testhardware zusammen geste t. D e Softwareentw ck ung e ner Ansteuerung der Hardware st e n we terer Bestandte der Arbe t. Am Ende w rd m t H fe e nes entw cke ten Hardwareprototypen e ne Messung automat s ert durchgeführt. 2009, Prof. Dr. Wo fhard Lawrenz, extern Sven. Br esen: Konzeption und Implementierung eines mandantenfähigen Webtools zur Pflege von mehrsprachigen Texten in Anwendungssystemen Z e der Arbe t war es, m Kontext des Booqt c On ne T cket Systems, e n webbas ertes Too zu erste en, m t dem a e stat schen und dynam schen Texte e nes Softwaresystems verwa tet und mehrsprach g gepf egt werden können. 2009, Prof. Dr. rer. nat. Bernd Mü er, IVI, extern Jan-Chr stof. Jess: Entwicklung eines Webportals zur Protokollierung der Stillstandszeiten von Produktionsmaschinen D e Erste ung e nes Webporta s, we ches m th fe e nes Wago-Fe dbuscontro ers d e Produkt onszustände von Masch nen erfasst und auf das d e Kunden-F rma Zugr ff hat, um s ch d e protoko erten Daten anzusehen, st Kernthema d eser Arbe t. Dabe werden n der Arbe t d e Software-Ana yse, das Software-Des gn und d e Imp ement erung beschr eben. Für d e Imp ement erung wurden d e dre Frameworks Java Pers stence API, JavaServer Faces und Spr ng Framework genutzt. 2009, Prof. Dr. Frank K awonn, IAI, extern Issa E had . Adamou Sou ey: Taktiles Feedback für die Darstellung von Kollisionsinformationen in immersiven Umgebungen In der V rtue en Rea tät (VR) w rd versucht, d e rea e We t so rea tätsnah w e mög ch, durch 3D-V sua s erungen und Interakt on m t d esen abzub den. In mmers ven Umgebungen w e der CAVE (Cave Automat c V rtua Rea ty) w rd zw schen d rekter und nd rekter Interakt on m t v rtue en Ob ekten untersch eden. D e d rekte Interakt on. D e d rekte Interakt on st e ne Man pu at onsmethode m tte s der e n Anwender m t den Ob ekten n der v rtue en We t nterag ert, a s ob d ese s ch n der rea en We t bef nden. Be der nd rekten Interakt on dagegen benöt gt der Anwender zusätz che E ngabegeräte w e z.B. e nen Joyst ck oder e ne Spacemouse. E n Prob em h erbe st festzuste en, wann der Anwender während der Interakt on e n v rtue es Ob ekt berührt. E ne Mög chke t d e Benutzer be der d rekten Interakt on n mmers ven Umgebungen zu unterstützen st d e Darste ung von Ko s ons nformat onen auf dem hapt schen Kana . Dazu werden takt e Re ze an den Benutzerhänden dargeboten, wenn d e Benutzerhand e n v rtue es Ob ekt berührt. Durch d e so verbesserte Wahrnehmung der Hand-Ob ekt-Re at on können d e Benutzer besser v rtue e Ob ekte gre fen und man pu eren. A erd ngs st es ungew ss, ob das takt e Feedback dem Benutzer tatsäch ch h ft. D ese D p omarbe t beschäft gt s ch m t der Frageste ung, ob das takt e und das v sue e Feedback dem anwender während e ner d rekten Interakt on n der CAVE, unterstützende Informat onen efern. Dazu werden Untersuchungsmethoden entw cke t, um d e eben erwähnten Feedbackarten n mmers ven Umgebungen qua tat v und quant tat v m t Probanden zu eva u eren. 2009, Prof. Dr. Ing. Jürgen Kreyß g, IVS, ntern F orent n. Hero d: Performanceanalyse und Optimierung von Warteschlangensystemen anhand des Fixed Income Execution Desks einer Investmentbank Z e d eser Arbe t st d e Performanceana yse und Opt m erung von Wartesch angensyste-men anhand des F xed Income Execut on Desks e ner Investmentbank. H erfür wurden e n Referenzmode und zwe opt m erte Mode e erste t, das nöt ge theoret sche Verständn s zur Wartesch angen und S mu at ons-Theor e aufgebaut und d e exemp ar sche Imp ement erung erörtert. Da d e Ana yse komp exer Wartesch angen vornehm ch anhand von S mu at onen durchgeführt w rd, wurden d e verwendeten Werkzeuge vorgeste t. D e gewonnenen Erkenntn sse wurden präsent ert und d skut ert. D e entw cke ten Mode e erre chen n den w cht gsten Kennzah en befr ed gende Ergebn sse, für t efere E nb cke st a erd ngs e ne Verfe nerung des Mode s erforder ch. 2009, Prof. Dr. U r ch K ages, IMI, extern Pau . Trzm e ewsk : Evaluierung elektrischer Kleinantriebe in Sitzstrukturen D e vor egende Arbe t beschäft gt s ch m t dem Entwurf und der Umsetzung e nes Systems zur Eva u erung von e ektr schen K e nantr eben auf hre Taug chke t zur sensor osen Pos t onsbest mmung. Dabe wurde e ne Messkette gep ant und aufgebaut,we che a e re evanten e ektr schen Motorparameter on ne erfassen und spe chern kann. Zusätz ch wurde zur Ana yse d eser Parameter e n n MATLAB geschr ebenes Programm erste t. Dam t erhä t man e ne Aussage über d e E nha tung der Motordes gnerr cht n en.   Rataj, J. (1999) Integriertes fehlertolerantes Flugführungssystem für Hubschrauber. CCG-Seminar TV 03,0, Braunschweig, 09.11. - 11.11.1999. Volltext nicht online. MENUMENU E-Mails Home > Alle Kategorien > Automobile & Motorräder > Motorrad Zubehör und Ersatzteile > Instrumente Nach Standort Aktuelle Blogartikel CDU-Generalsekretär Kai Seefried spricht bei web-netz mit Mittelständlern – „LZ“ Eine richtige Herangehensweise für die Ermittlung von Long-Tail Suchbegriffen und der Förderung der niederfrequenten Abfragen, ist es sein Publikum gut zu kennen und ihre Kommunikations- und Informationsbedürfnisse zu ermitteln und zu befriedigen. Long-Tail Suchbegriffe basieren vielfach auf diesen Erkenntnissen. 1 Harbour Pl 2. August 2016 at 10:30 Hoher Zeitaufwand   Stieler, B. (1994) Model-Based Analysis of Aerial Images for Flight-Testing. CCG Kurs LR 5.04 und LR 5.05 "Navigation and Kinematic Measurements by means of Inertial Sensors and Systems, Satelites and Imaging Systems", Braunschweig, 10.10.-21.10.1994. Volltext nicht online. vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 Ich stimme dir da voll und ganz zu. Durch dieses Feature wird die Bedeutung von strukturierten Daten nochmals bestärkt. US8432630B1 (en) 2010-06-30 2013-04-30 Western Digital Technologies, Inc. Disk drive component test system   Okuniek, Jan Nikolai (2013) Das Point Merge Verfahren. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 112-2013/8, 53 S. Volltext nicht online.   Stieler, B. (1994) Direction Finding with an INS. CCG Kurs LR 5.04 und LR 5.05 "Navigation and Kinematic Measurement by means of Inertial Sensors and Systems, Satelites and Imaging Systems", Braunschweig, 10.10.-21.10.1994. Volltext nicht online. Für Suchmaschinen ist auch eine optimale interne Verlinkung innerhalb einer Webseite von Bedeutung. Darunter werden Hyperlinks verstanden, die innerhalb eines Textes eingesetzt werden, um zu einem bereits vorhanden Artikel zu verweisen. Das steigert in Suchmaschinen wie zum Beispiel Google die Relevanz für Suchergebnisse und wird positiv honoriert. Noch mehr an Wert erhält die interne Verlinkung, wenn relevante Keywords dafür eingesetzt werden. Eine mehrfache Nennung erzeugt in Suchmaschinen eine größere Aufmerksamkeit, wodurch ebenfalls der Traffic gesteigert werden kann.

automatic traffic generator

auto traffic generator

advanced traffic generation

  Lippmann, R. (1990) Anwendung der ADCT bei der Uebertragung von Luftbildszenen. Kolloquium der Firma ANT Nachrichtentechnik, Backnang, 9.Maerz 1990. Volltext nicht online. 5. August 2016 at 12:28 Warum? Content Recycling   Biella, Marcus (2007) Ergebnisse aus dem europäischen Projekt EMMA. Lufthansa Flight Training, Fluglehrerfortbildung, 2007-10-16, Bremen. (Unpublished) Volltext nicht online. K OnPage Optimierung 2018 [Die ultimative OnPage Checkliste]   Hotop, H.J. and Siol, G. (1994) Aufbau einer Waypoint Display Unit (Wegpunktanzeige) fuer Traegheitsnavigationssysteme. DLR-Interner Bericht. 112-94/42, 50 S. Volltext nicht online. Business Enablement Eva Ihnenfeldt: Ist es wirklich so sinnig, Werbung auf BigData abzudichten? Werbewirkung: warum uns BigData oft in die Irre leitet https://t.co/DIQgBgOtTQ Segment Name About us   Kaltenhäuser, S. and Jakobi, J. (2002) Bewertung der Bestandsaufnahme zur Vorfeldkontrolle des Flughafen Frankfurt Main (Stand September 2002). Project Report, DLR-Interner Bericht. 112-2002/18, 49 S. Volltext nicht online. Case-Studies - Ein Beitrag zur Vision 2020 - Mehr Besucher durch Conversion-Optimierung DE10258520A1 - Verfahren zum Simulieren von Datenverkehr in einem paketorientierten Rechnernetz - Google Patents   Meyer, F. and Hecker, P. (1993) Maximalextraktion aus Luftbildern durch Dynamische Programierung. Teil 1: Ergebnisbericht Teil2: Programbeschreibung. DLR-Interner Bericht. 112-93/18, 297 S. Volltext nicht online. Preis: US $59.95 / stück   Godding R., and Többen H. H., and Schmitt D.-R., (1999) High Resolution Photogrammetric Experiment Hipe. European Space Agency, Nordwijk, Niederland. 2nd European Symposium on the Utilization of the International Space Station, Nordwijk, Niederlande, 1999. Volltext nicht online. [...] Sie generieren mit der Schaltfläche rechts [...] download2.acronis.com Linktausch ist ein alt bewährtes Mittel. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Webseiten oder Blogs zum eigenen Themenbereich passen. Eine weitere Möglichkeit zur Traffic Generierung ist Linkbaiting, was so viel wie „Links erbetteln“ bedeutet. Damit ist gemeint, dass der Webseitenbetreiber zum Beispiel Gratis E-Books oder Videos bereitstellt, die immer einen Link zum eigenen Internet-Angebot beinhalten. Bieten diese kostenlosen Angebote einen Mehrwert, werden sie gern weitergegeben. Das ist einfache und zudem kostenlose Variante für wertvolle Backlinks. Sinnvoll kann auch der Eintrag der Webseite in Webkatalogen oder RSS-Verzeichnissen sein. Zwar verlieren Kataloge und Verzeichnisse in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung, schaden kann ein Eintrag in der Regel jedoch nicht. Jubiläumsausgabe von suchradar: suchradar wird 50 Setzen Sie den Newsletter ganz gezielt dazu ein, um aus Interessenten auch Abonnenten zu machen. Diese Punkte und wirksamen Werkzeuge werden Ihnen dabei helfen: DE602004010865T2 DE200460010865 DE602004010865T DE602004010865T2 DE 602004010865 T2 DE602004010865 T2 DE 602004010865T2 DE 200460010865 DE200460010865 DE 200460010865 DE 602004010865 T DE602004010865 T DE 602004010865T DE 602004010865 T2 DE602004010865 T2 DE 602004010865T2   Holzäpfel, Frank and Frech, Michael and Tafferner, Arnold and Hahn, Klaus-Uwe and Schwarz, Carsten and Joos, Hans-Dieter and Korn, Bernd and Lenz, Helge (2005) Wake Vortex Scenarios Simulation Package 2. DLR-Interner Bericht. DLR-IB 553-1/2005, 87 S. Volltext nicht online. DE102009016869A1 (de) 2010-10-14 Verfahren zum Betreiben eines Fahrzeugs Adsense Verkehrsgenerator | Organische Verkehrsgenerierung Adsense Verkehrsgenerator | Ostinato Verkehrsgenerator Adsense Verkehrsgenerator | Bezahlte Traffic-Generierung
Legal | Sitemap